German Afrikaans Arabic Chinese (Simplified) Dutch English French Italian Japanese Russian Spanish Swedish
Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Frage Lösungen für alternde Parabelfedern

Mehr
14 Dez 2018 21:14 #29749 von Hydraulicus
Hydraulicus antwortete auf Lösungen für alternde Parabelfedern
Hallo Andreas, das LAB würde ich einstellen lassen - auch ohne Veränderung schon, weil wir ja alle das Problem haben, dass er hinten kaum bremst.

Ansonsten gibt es noch mindestens einen anderen Beitrag zum Thema Federbruch, in dem auch Bezugsquellen genannt werden. Das Aufliegen auf der Hilfslage sehe ich persönlich auch nicht als soooo schlimm an, dafür ist sie ja da und der Steyr ist ja für diese Gewichtsklasse gebaut. Lediglich bei schweren Hecklasten würde ich ggf. etwas machen. Wenn sie anliegt, kann sie jedenfalls nicht mehr klappern. ;-) Ich bin im Urlaub auch so zwischen 9 bis 9,5t unterwegs, wenn ich alles vollgetankt habe.

Zu den Klötzen wollte ich noch anmerken, dass die natürlich nichts an dem Federkomfort ändern, aber im Nutzfahrzeugbereich dennoch sehr häufig zum Einsatz kommen, um Schieflagen zu beseitigen. Zwei identische Federn können aufgrund der groben Bauart schon nach dem Einbau völlig anders dastehen, auch wenn sie neu sind. Schließlich stammt die Technik mehr oder weniger noch aus der Zeit mit den Pferdchen und Schmieden....
Wobei die Parabelfedern schon wesentlich mehr Komfort bieten als konventionelle Blattfederpakete und meiner Meinung nach zu diesen auch weniger stark altern oder verschleißen (dazu kommt sicher auch der Umstand, dass sie beim BH geschont wurden).

Dieses von oschi letztes Jahr eingestellte Video zu den stark abgewinkelten kardanwellen halte ich für den Steyr nahezu bedeutungslos, weil wir eine sehr lange kardanwelle haben und die Winkel nicht so stark sind. Über Klötze von 5 oder 10cm würde ich mir auf der Länge gar keine Gedanken machen, da im Gelände allgemein oder bei Verschränkung die feder viel, viel weiter ein und ausfedert und ganz andere Wege zurückgelegt werden und das ständig - da fallen 5 Zentimeterchen nicht ins Gewicht. Weiterhin gleicht das Zentraldifferential entsprechende Ungleichheiten aus, sofern diese überhaupt entstehen und, sofern nicht gesperrt. Gesperrt ist ja widerum meist nur im losen Boden und bei langsamsten Geschwindigkeiten...
Das Video ist dennoch sehr interessant, aber wohl eher für extrem umgebaute, kurze Geländewagen anwendbar.

Ansonsten bei der Arbeit an den Federpaketen immer vorsichtig vorgehen und ohne entsprechende Kenntnisse auch kein Paket einfach aufschrauben.

Gruß Felix

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Dez 2018 21:18 #29750 von Hydraulicus
Hydraulicus antwortete auf Lösungen für alternde Parabelfedern
Hallo Harald, diesen Rat würde ich nicht verallgemeinern, es ist sogar sehr gefährlich. Dann stimmt vermutlich mit deinem LAB etwas nicht. Auf keinen Fall würde ich da nach Gutdünken herumprobieren, sondern in eine Werkstatt, die das schon mehrfach gemacht hat und auf dem Prüfstand testet.
Ich habe selbst mal einen Zentimeter verschoben, getestet und stand dann nach einer Notbremsung bei Regen auf der Landstraße quer, weil mich das blockierende Heck überholen wollte. Also, lieber Finger weglassen!!!
Nicht böse gemeint, aber nicht dass jemand dann.....usw....
Gruß Felix

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Harald
  • Haralds Avatar
  • Offline
  • Steyr Experte
  • Das Leben ist schön... Vollgas
Mehr
15 Dez 2018 09:20 #29751 von Harald
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Moderatoren: weitwegMagnusLetnei

SteyrForum fördern



1170076
HeuteHeute45
WocheWoche1586
MonatMonat11834
AlleAlle1170076
Go to top