deafarzh-CNnlenfritjaruessv
Mai 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

lightbulb Idee Leistungssteigerung 12M18 - Projektumsetzung - Erfahrungsbericht

Mehr
29 Apr 2022 07:25 #44471 von Bad Metall
Der WD612.34 mit 260 PS hat auch einen größeren Viscolüfter, damit keine thermischen
Probleme auftreten.
Gruß Bernd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Apr 2022 08:06 #44472 von stollenwolf
Servus Bernd,

Danke für die Rückmeldung. Ich denke einmal das kommt auf die Applikation drauf an. Wir fahren ja alle nicht mit soo viel Gewicht rum, das macht dann den Unterschied.
Ich habe den WD 612.34 in meinem 12M drin .... Ist das dann ein 12M26??
Thermische Probleme habe ich bisher noch nicht gehabt. Allerdings fahre ich auch mit einem unausgebauten Koffer rum. Das sind dann so um die 6,7 to momentan. Da tut sich bisher wenig in der Motortemperatur.

Viele Grüße Joachim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Apr 2022 22:44 #44475 von Darkwave
Hallo Joachim

- ja ich bin noch da :-)
Um einen mechanisch gesteuerten VTG LAder zu erhalten, nimmt man einen
computer gesteuerten, reisst die elektronische Regelung ab und ersetzt diese
durch eine Druckdose, das geht genauso wie bei einem Wastegate Lader .....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Apr 2022 09:31 #44477 von sunndal
Hallo Steyrfreunde
Ich möchte mal meinen Werdegang mit meinem Fahrzeug schreiben. Ich bin immer bestrebt alles so original wie möglich zu lassen.Also habe ich sehr wenig verändert. Ich habe einen anderen Luftfilter für mehr Luft. Ich habe meinen Turbo überholen lassen.Ich habe meine Pumpe kontrollieren lassen und bei der Gelegenheit wurde sie auf 210 PS eingestellt. Danach habe ich aber die Feineinstellung selbst gemacht. Ich habe kein Turboloch natürlich geht der Ladedruck mit der Drehzahl hoch.
Der Motor läuft auch in unteren Drehzahlen sehr gut.
Ich hoffe das hilft ein wenig .
LG Kai 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Mai 2022 13:06 - 02 Mai 2022 13:14 #44494 von stollenwolf
Thema: Turboladerumbau - Auswahl Turbolader als alternative zum OEM Lader 

Hier einmal ein paar Gedanken zum Turbolader und welchen Weg ich wählen kann. Es gibt hier verschiedene Optionen und keine ist als wirklich falsch anzusehen. Das muss auch jeder für sich selber bewerten. Ich schreibe zu jeder Option ein paar Eigenschaften dazu damit das Thema auch klarer wird.
Hier noch einmal das Ziel definiert. Es sollen die 230 PS werden, nicht nur die 210PS... 

Option1: Original ATL
Ja, kann man machen, ist bestimmt nicht falsch. Aber, viel ATL die so auf dem 12M unterwegs sind, sind  auch schon etwas älter und kommen früher oder später irgend wann und müssen getauscht werden.
Man bekommt nicht das Maximum an Leistung und Durchzug aufgrund des Laderaufbaus. Wie gesagt, falsch ist es nicht , aber auch nicht das Optimum. Großer Vorteil. Kostet nichts weil schon da....

Option 2: Original ATL und gefrästes Verdichterrad auf der Frischluftseite
Wenn man das machen will, dann nur in einem neuen ATL. Der Umbau kostet etwas Geld und man sollte sich schon sicher sein das der Tubo auch in gutem Zustand ist.
Wer es selber machen kann (ist kein Hexenwerk), es ist nicht wirklich kompliziert.... Die gefrästen Verdichterräder kann man einzeln kaufen, die Rumpfgruppe oder Teile davon auch.
Bringt dann bereits im unteren Drehzahlbereich etwas mehr Druck, hat aber immer noch eine relativ flache Kennlinie. Wird auf alle Fälle einen Mehrwert bringen. Kostet aber wenn man alles machen lässt und dann kann ich  gleich einen Wastegatelader kaufen.  

Option 3: Wastegatelader - Austausch Wastegatelader gegen den OEM Lader.
Mehr Ladedruck im unteren Drehzalbereich, dadurch spricht das LDA früher an und ich kann ihm im unteren Drehzahlbereich mehr Einspritzmenge geben.
Höheren geregelten Ladedruck im oberen Drehzalbereich, der zudem auch noch schneller erreicht wird.
Das Ansprechverhalten des Laders wird etwas träger werden durch das höhere Massenträgheitsmoment wenn die Verdichterseite größer ist..... Na ja aber irgend was ist ja immer. 

Was gibt es sonst noch? 

Option 4: Wastegatelader mit gefrästen Verdichterrad.
Das wäre dann der Tuninglader für den Steyr. Man kann es auch übertreiben.  Sollte mir langweilig werden dann mache ich das mal und setze es auf meinen WD 612.34 rauf und sehe mal was der dann so macht.
Aber das Thema ist ja hier den WD 612.74 etwas mehr Leben einzuhauchen, da dieser Motor hier von der Mehrheit betrieben wird. 

Mein Weg wird die Option 3 sein. Das erscheint mir der beste Weg dem Motor einen modernen Lader zu verpassen und die Performance zu optimieren ohne das ich das Triebwerk zu sehr belaste. Von der Variante wäre das dann in etwas so etwas wie ein WD 612.34 mit 260PS den es schon mal mit einem geregelten Lader gegeben hat.

Als nächstes stell ich dann den Wastegatelader vor, der liegt schon bei mir auf der Werkbank. 

Viele Grüße Joachim
Letzte Änderung: 02 Mai 2022 13:14 von stollenwolf.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ristretto, Xiberger, Paul, doublepunkt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Mai 2022 11:51 - 09 Mai 2022 12:06 #44545 von stollenwolf
Thema: Turboladerschaden am WD 612.74 

Der neue Wastegatelader liegt bereits auf der Werkbank und ich habe an meinem Schlachtmotor (WD 612.74) angefangen den Abgaskrümmer und den alten original Turbolader zu demontieren.  Bevor der neue Wastegatelader and einen Motor kommt werde ich überprüfen das auch alles sauber passt und was evtl mechanisch geändert werden soll.
Die ganze Einheit runternehmen und dann den Turbo vom Abgaskrümmer Trennen, das hat sehr gut mit dem Schlagschrauber funktioniert.  Wenn der Abgaskrümmer mit Turbo einzeln auf der Werkbank liegt kommt man gut mit dem Schlagschrauber an die Verschraubungen von Krümmer und Turbo dran. War kein großes Problem obwohl die Verschraubungen doch stark verrostet waren.

Ich habe mir dann die beiden Turbinenräder (Abgasseite und Verdichterseite) angesehen.
Auf der Verdichterseite kann man sehr gut sehen das die Turbinenschaufeln deformiert und teilweise ausgebrochen sind. (Siehe Bild) Als ich den Motor ausgebaut hatte waren es gerade mal 48 Tsd. km Laufleistung und er ist noch recht gut gelaufen. Ein Turbopfeifen war zu hören, aber nichts dramatisches. Alles Andere war auch gut, Kompression, Öldruck etc.
Der Turbo hat auch ein merkliches Radialspiel von etwas unter 1mm. Ich kann das leider nicht messen da mir die passende Messuhr fehlt. Man kann es aber ganz gut sehen wenn man die Welle mit den Turbinenrädern radial verschiebt.

Klar ist das der Turbo nach ein paar Tausend Km einen Schaden erlitten hätte. Das passiert dann in der Regel durch die Unwucht die aufgrund der deformierten Turbinenräder entsteht. Irgendwann ist das Wellenlager so beschädigt das die Turbine die Gehäusewand berührt und dann die Welle abreißt. 

Wie kommt so ein Schaden zustande?  
Entweder ist es Materialermüdung da  der Turbo ja bereits über 30 Jahre alt ist oder es ist ein Fremdkörper eingetragen worden. Das ist alles Spekulation. Was aber durchaus sein kann ist wenn im Luftfiltergehäuse Wasser steht und es anfängt zu 'Rosten. Ein kleiner Rostpartikel reicht da schon. 

Nur mal so an Alle die gerne Schrauben und an Alle die gerne Fahren. Es macht durchaus Sinn den Ansaugtrakt (Luftfilter, Rohre und Schläuche ) einmal zu zerlegen und auf Schäden zu inspizieren. Dabei auch gleich die Verdichterseite vom Turbo ansehen und das Spiel in der Welle überprüfen.

Viele Grüße
Joachim
Anhänge:
Letzte Änderung: 09 Mai 2022 12:06 von stollenwolf.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ristretto, Paul, IngoF, MiCo, umbF

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten

SteyrForum fördern



  Allrad Foren

 

Weltreise Foren

 

Allrad Treffen

 

  Allrad LKW Gemeinschaft

 

 Weltreiseforum

 

Abenteuer & Allrad

 

Womobox Leerkabinen Forum

 

 DZG Globetrotter

 

Willy Janssen Treffen

 

 

1739635
HeuteHeute44
WocheWoche1499
MonatMonat7059
AlleAlle1739635
Go to top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.