deafarzh-CNnlenfritjaruessv
Februar 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

file Frage Trommelbremsen Ersatzteile

  • doublepunkt
  • doublepunkts Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
Mehr
19 Feb 2021 10:11 #40338 von doublepunkt
Trommelbremsen Ersatzteile wurde erstellt von doublepunkt
Hallo,
Ich bin gerade dabei meinen Trommelbremsen zu überarbeiten. Eldos gibt, anders als das TDB, dazu leider nix her. Hat wer Aufzeichnungen zu den Teilen, speziell Bremsbelag und Bremszylinder?
Danke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Feb 2021 10:35 #40339 von SimPru
SimPru antwortete auf Trommelbremsen Ersatzteile
Bei mir (13S21) hab ich das Thema an der VA schon gehabt.
Zylinder und Beläge gibt's bei Indutec, Reparatursatz gibt's keinen.

bremszylinder euro 320,00 / stk.
bremsbeläge  euro 270,00 / Radsatz
preise ohne Mwst, ex werk

Undichter Bremszylinder lässt sich durch Tausch des Nutrings FTE H4431L reparieren.
Bremsbeläge an der VA sind Bremskerl 6235 und 6236, von der Fa. Bremskerl aber leider nicht mehr lieferbar.
Teilenummer des Bremszylinders (FTE?) steht am Zylinder, gibt's im Internet einigermaßen problemlos und zu vergleichbaren Preise wie bei Indutec zum kaufen...

 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • doublepunkt
  • doublepunkts Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
Mehr
19 Feb 2021 10:45 #40340 von doublepunkt
doublepunkt antwortete auf Trommelbremsen Ersatzteile
Danke.
VA kommt bei mir auch noch dran, momentan hab ich die HA offen. Bremszylinder hab ich (auch als Reparatursatz) bei A.Pieringer bzw Baeder gefunden (Lieferzeiten auf Anfrage...). Reparatursatz wird auch in den meisten Fällen reichen.
Bremsbelag hab ich hinten Bremskerl 7099. Allerdings, wie du schon schreibst, finde ich keinen Lieferanten dafür.
Nach meiner Messung sind es pro Backe 2 Beläge mit jeweils 120x170mm. Ist das vorne der gleiche Belag?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Feb 2021 11:06 #40341 von SimPru
SimPru antwortete auf Trommelbremsen Ersatzteile
An der VA sind zwei unterschiedliche Beläge verbaut, ein kürzerer und ein längerer.
Nutring habe ich u.a. bei Industriebedarf Grafe Shop gekauft, H4431 und H4431L dürften irgendwie identisch sein... Fa. Pieringer war etwas schwierig in der Kommunikation.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Feb 2021 12:18 #40342 von 680gl
680gl antwortete auf Trommelbremsen Ersatzteile
Servus Stefan,
  schau in Eldos bei den Zivilen (S) 4x4, da wirst Du die Teile finden, aber aufpassen, es gab 2 verschiedene Achs- bzw. Bremsgrößen.
Bei den Belägen gibt es unerschieldiche Dicken, je nach Verschleiß der Trommeln, bzw. je nach dem ob die Trommel ausgedrecht wurde oder nicht.
Erfahrungsgemäß lassen sich die Radbremszylinder an der Hinterachse mit einem Rep.Satz herrichten, an der Vorderachse sind die nicht automatsich nachtsellenden Radbremszylinder meist nicht zu retten, da die Zylinderwände durch Rost zu stark beschädigt sind, die automatisch nachstellenden Zylinder sind hin und wieder zu retten. Wenn Du Fragen hast kannst Du Dich gerne melden.
LG Stefan 
Folgende Benutzer bedankten sich: doublepunkt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Feb 2021 13:05 - 19 Feb 2021 13:12 #40343 von RobertH
RobertH antwortete auf Trommelbremsen Ersatzteile
Nutringe und Dichtkappen für Vorder- und Hinterachszylinder (und viel mehr) gibt es bei Bremsen-Schöbel in Nürnberg. Der komplette Satz kostete 2019 mit Versand 140€.

Die Vorderachszylinder gibt es m.W. mit und ohne automatische Nachstellung, da sollte man gucken was verbaut ist. Ich hatte Glück, sowohl bei den hinteren wie auch vorderen Zylindern genügte etwas Nachhonen. Bei stärkerem Verschleiß könnte es angesichts der hohen ET-Preise noch lohnen die Vorderachs-Zylinder auszubohren und eine dünne Edelstahlbuchse einzusetzen.

Ich hab im Zuge der Überholung gleich auf Silikonbremsflüssigkeit umgestellt und hoffe dass damit jetzt erstmal Ruhe ist.

Bremsbeläge hatte ich bei der Limbacher Bremsbelag GmbH neu bekleben lassen.
Das war deutlich günstiger als neue (alte) Beläge zu kaufen und aufzunieten.

Viele Grüße

Robert
Letzte Änderung: 19 Feb 2021 13:12 von RobertH.
Folgende Benutzer bedankten sich: doublepunkt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • doublepunkt
  • doublepunkts Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
Mehr
19 Feb 2021 14:00 #40345 von doublepunkt
doublepunkt antwortete auf Trommelbremsen Ersatzteile
@SimPru: Grafe habe ich auch schon gefunden, die sind etwas teurer als Pieringer, aber wenn's klappt...Das mit der Kommunikation kann ich bestätigen (leider). Danke für die Nummern.

@Stefan: Super Idee bei den Zivilen zu suchen, hab was gefunden. Warum bin ich nicht selber drauf gekommen ?:)
Danke.

@RobertH: Danke für die Adressen. das sieht vielversprechend aus. Die Idee mit der Edelstahlbuchse ist super, ich werde sehen in welchen Zustand meine VA ist. An der HA sind die Zylinder bis auf wenige Rückstände in super Zustand. 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Feb 2021 08:04 #40348 von Bad Metall
Bad Metall antwortete auf Trommelbremsen Ersatzteile
Ob das eine gute Idee ist in einen Stahlkörper eine Edelstahlbuchse zu verbauen? Kontaktkorrosion und unterschiedliche Wärmeausdehnung würde ich nicht riskieren.
Wenn Du Neue verbaust und die Bremsflüssigkeit wechselst hast Du für viele Jahre
wieder Ruhe
Meine Meinung
Bernd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Feb 2021 10:22 #40349 von Sico
Sico antwortete auf Trommelbremsen Ersatzteile
Ich halte das Einziehen einer Edelstahlbuchse, genau wie Bernd, für keine gute Idee.
Mehrere Gründe sprechen dagegen.
1. Austenitische Chrom-Nickel-Stähle haben äußerst schlechte Gleiteigenschaften und neigen massif zum Fressen. Das heißt: Die Oberfläche der Buchse verschleißt sehr schnell und mit den daraus resultierenden Riefen ist die Dichtmanschette auch sofort wieder undicht und verschlissen.
Der Fertigungsaufwand ist enorm. Hier mal grob aufgelistet, welche Arbeitsschritte nötig sind:
2. Ausbohren der RBZ/HBZ auf Übermaß, so daß die Wandstärke der Buchse ca 1,0 bis max 1,5 mm beträgt. Bohrung in metrischem Maß mit Genauigkeit mindestens H7. Dazu ist eine passend Reibahle nötig. Sacklochbohrungen in RBZ erschweren die Fertigung dieser Bohrung.
3. Anfertigen des Buchsenrohlings aus geeignetem Halbzeug auf Länge und Außendurchmesser auf Maß h8
4. Einfügen des Buchsenrohlings in den aufgebohrten RBZ/HBZ. Dabei muß die Mantelfläche=Fügefläche flächig und druckdicht und beständig gegen Bremsflüssigkeit verklebt werden, damit der Bremsdruck die Flüssigkeit nicht in die Fügefläche rein pressen kann.
5. Ausbohren und Fertigbohren der Bohrung des HBZ/RBZ auf das Nennmaß in Zollmaßen mit Passung H7 mit abschließendem Honen der inneren Oberfläche
6. Setzen der Nachlaufbohrung in die Buchse im HBZ. Die haarfeine Bohrung ist nur mittels Erodieren zu fertigen.

Klar ist, daß all diese Arbeitsschritte nur ein auf diese Arbeiten spezialisierter Betrieb durchführen kann. Allein die Kosten für die Werkzeuge, davon Werkzeuge in Zoll-Maßen, sind enorm. Zudem sind diese VA-Stähle sehr zäh und sehr schwer zu zerspanen.

Eine normaler Fräsereibetrieb wird so eine Aufgabe niemals annehmen.
Obwohl die Idee mit diesen eingezogenen Büchsen immer wieder mal in den einschlägigen Foren auftaucht, kenne ich niemanden, der das wirklich schon mal gemacht hat.
Einzig Jan Walter hat wohl mal auf seiner Homepage erwähnt, daß er solche VA-Büchsen einziehen kann. Das hat dann aber auch seinen Preis. Ich weiß auch nicht, ob er das immer noch macht, oder nach einigen Versuchen wieder aufgegeben hat.

LG
Sigi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Feb 2021 13:10 #40350 von Darkwave
Darkwave antwortete auf Trommelbremsen Ersatzteile
Booooohhhh Eyyyyx

Ihr stellt Euch an,
Ist doch nur ne Bremse, wozu braucht man die schon.
Also ma Ehrlich, ist ja fast wie im MANTA Forum,
Felgen die falschherum montiert werden sollen,
Bremszylinder die ausgebohrt werden sollen......
Ich finde das echt coool.
Wer hält für sone SCHEI?E eigentlich seinen Kopf hin ?
Hat bestimmt alles ne ABE, oder ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Feb 2021 17:42 #40351 von RobertH
RobertH antwortete auf Trommelbremsen Ersatzteile
@Sigi

Der Vorschlag kam von einem guten Freund der eine Zylinderschleiferei hat und viel mit Oldtimern arbeitet für die es keine Teile mehr gibt. Als Dienstleistung für "reguläre" Kunden bietet er das aber auch nicht an.

Zumindest in England gibt es ja eine Firma die sich darauf spezialisiert hat :  Past Parts
Hier sieht man die Instandsetzung eines Hauptbremszylinders.

Ich denke bei gut 500€ je vorderem RBZ ist das zumindest eine Überlegung wert.
Das man das nicht auf der heimischen Ständerbohrmaschine macht dürfte klar sein.

Viele Grüße
Robert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Feb 2021 18:30 - 20 Feb 2021 19:57 #40352 von Darkwave
Darkwave antwortete auf Trommelbremsen Ersatzteile
In gb schweissen die auch an gussteilen von der achse rum....
Die haben ein anderes haftungsystem.....
Das ist eine bremse
Solange es neue teile gibt wird sowas nicht gemacht
Und wenns nix neues mehr gibt lässt man das von einem bremsenspezialosten machen - und wenn das nicht geht lässt man es
Letzte Änderung: 20 Feb 2021 19:57 von Darkwave.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Feb 2021 11:18 #40360 von Sico
Sico antwortete auf Trommelbremsen Ersatzteile
Tja, Robert,
Das Video zeit genau all die Arbeitsschritte, die ich oben aufgeführt habe.
Man sieht deutlich, daß der Betrieb hochspezialisiert ist auf diese Arbeit.
Da sieht man ein große Anzahl von Bohrstangen und Reibahlen in den verschiedensten Zoll-Durchmessern. Das abschließende Honen wurde per Hand gemacht. Keine Honmaschine vorhanden. Nicht gut.
Damit wird deutlich, daß diese Reparaturmethode kein Kindergeburtstag ist, die mal so eben erledigt werden kann.
Die bereits genannten Nachteile von Edelstahl sind natürlich weiterhin ein großer Nachteil.
Vor allem die mangelnden Gleiteigenschaften und die Freßneigung sind gravierend.
Die unterschiedlichen Wärmedehnungskoeffizienten spielen bei HBZ keine große Rolle, allerdings bei RBZ schon.
Und natürlich die Rechtslage ist nicht zu vernachlässigen.
Zunächst mal ist die Betriebserlaubnis nach so einem Eingriff erloschen.
Üblich ist in Deutschland nach einen Unfall mit unklarer Unfallursache, daß das Bremssystem des beteiligten Fahrzeuges von einem gerichtlich beauftragten Sachverständigen zerlegt und untersucht wird.
Du kannst dir sicher vorstellen, wie sie Beurteilung ausgeht, wenn der Sachverständige so eine nachträglich eingezogene Buchse in HBZ oder auch RBZ findet.
Mein Fazit daher:
Finger weg von dieser Reparaturmethode sowohl aus technischen, wie auch aus rechtlichen Gründen.
LG
Sigi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Feb 2021 11:41 #40361 von kawahans
kawahans antwortete auf Trommelbremsen Ersatzteile
Wenn jemand noch so etwas braucht: ich habe 3 Pakete Bremskerl 7099 liegen und 2 Bremsankerplatten mit Bremszylindern und Belägen, die sind allerdings noch mit den einteiligen Belägen (also recht alt) bestückt, alles NOS.
Da ich keinen 680er mehr habe, günstig abzugeben, über den Preis reden wir :-)

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Feb 2021 13:43 #40362 von kawahans
kawahans antwortete auf Trommelbremsen Ersatzteile
Die Bezeichnungen der Bremsbeläge sind auf den Fotos, eine Packung immer für ein Rad, eine Packung ist mit Nieten, ich muss noch schauen, ob ich noch lose Nieten habe.

Die Bremsankerplatten haben die Nummern
680 - 34 - 0159
2530 - 0 - 0081
 Bremszylinder sind von Lockheed








auf einer Bremsbacke steht 12787/2




















 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Feb 2021 08:54 #40368 von kawahans
kawahans antwortete auf Trommelbremsen Ersatzteile
Seltsam, meine Fotos sind weg

neuer Versuch.

Liebe Gr          üße!
kawahans
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Feb 2021 09:52 #40369 von RobertH
RobertH antwortete auf Trommelbremsen Ersatzteile

Sico schrieb: Tja, Robert,
Das Video zeit genau all die Arbeitsschritte, die ich oben aufgeführt habe.
Man sieht deutlich, daß der Betrieb hochspezialisiert ist auf diese Arbeit.
Da sieht man ein große Anzahl von Bohrstangen und Reibahlen in den verschiedensten Zoll-Durchmessern. Das abschließende Honen wurde per Hand gemacht. Keine Honmaschine vorhanden. Nicht gut.
Damit wird deutlich, daß diese Reparaturmethode kein Kindergeburtstag ist, die mal so eben erledigt werden kann.
Die bereits genannten Nachteile von Edelstahl sind natürlich weiterhin ein großer Nachteil.
Vor allem die mangelnden Gleiteigenschaften und die Freßneigung sind gravierend.
Die unterschiedlichen Wärmedehnungskoeffizienten spielen bei HBZ keine große Rolle, allerdings bei RBZ schon.
Und natürlich die Rechtslage ist nicht zu vernachlässigen.
Zunächst mal ist die Betriebserlaubnis nach so einem Eingriff erloschen.
Üblich ist in Deutschland nach einen Unfall mit unklarer Unfallursache, daß das Bremssystem des beteiligten Fahrzeuges von einem gerichtlich beauftragten Sachverständigen zerlegt und untersucht wird.
Du kannst dir sicher vorstellen, wie sie Beurteilung ausgeht, wenn der Sachverständige so eine nachträglich eingezogene Buchse in HBZ oder auch RBZ findet.
Mein Fazit daher:
Finger weg von dieser Reparaturmethode sowohl aus technischen, wie auch aus rechtlichen Gründen.
LG
Sigi
 

Hallo Sigi,

ich denke man kann da auch den Teufel an die Wand malen.
Im Unterschied zum von Dir beschriebenen Arbeitsablauf mit Ausbüchsen und anschließendem Bohren auf Nennmaß wird in dem Video eine vorbereitete Reparaurhülse eingezogen.
Leider sieht man im Video die innere Oberfläche nicht, ich gehe aber mal davon aus, daß die Firma sich diese Reparaturhülsen in den üblichen Standardmaßen vorproduzieren lässt.
Die Lauffläche der Buchse wird ähnlich einer Wellenschutzhülse schon vorgearbeitet sein. Das abschließende Honen dient vermutlich vorrangig der Beseitigung der Grate vom Bohren der Zulauföffnung.
Zu den ungünstigen Materialeigenschaften von Edelstahl sollte man auch bedenken daß es eine kaum zu überblickende Zahl an Legierungen gibt.
Es werden auch Hydraulikzylinder aus Edelstahl gefertigt und auch die oben schon erwähnten Wellschutzhülsen sind aus Edelstahl - die Frage ist halt aus welchem.
Ich hab ja nicht vorgeschlagen sich ein halbwegs passendes Stück VA-Geländerrohr zu suchen und in den Bremszylinder zu prügeln.

Der Unterschied in der Wärmeausdehnung zwischen Grauguss und Edelstahl ergibt im Beispiel des 44mm Vorderachszylinders bei einer Temperaturänderung von 100° eine Differenz von einem Hundertstel Millimeter - das dürfte vernachlässigbar sein. Kontaktkorrosion - an welcher Stelle? Dafür ist ja Bremsflüssigkeit hydroskopisch.

Über die rechtlichen Aspekte einer solchen Instandsetzung kann man sich vermutlich lange den Kopf zerbrechen und kommt zu Grundsatzfragen welche Reparaturmethoden zulässig sind.
Die Tendenz in Deutschland geht ja zum generellen Austausch gegen Neuteile - schlecht nur wenn die nicht mehr verfügbar sind. Bis dahin zahle man halt jeden Preis.

Zum Glück ließen sich ja meine Zylinder ohne Ausbüchsen reparieren und die Bremse geht ordentich.
"Ins Leere treten" ist ein echt besch... Gefühl - ist mir schon mehrfach - sowohl mit LKWs als auch PKWs - unverschuldet passiert.
Und die Meinung eines KFZ-Sachverständigen ist einem völlig egal wenn man mit seinem 10t-Wohnmobil in einen waffenstarrenden Armee-Checkpoint rollt und die Kiste nicht zum Stehen kriegt.
Sowas muss ich nicht noch einmal erleben - die Notwendigkeit einer tadellos funktionierenden Bremse ist mir durchaus bewusst.

Viele Grüße
Robert


 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Moderatoren: weitwegMagnus

SteyrForum fördern



1540436
HeuteHeute144
WocheWoche1821
MonatMonat13740
AlleAlle1540436
Go to top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.