deafarzh-CNnlenfritjaruessv
Januar 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

file Frage Einspritzdüsen 12M18

  • volker
  • volkers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Wissen ist Macht,nichts wissen macht nichts.....
Mehr
18 Dez 2020 14:20 - 18 Dez 2020 16:01 #39458 von volker
Einspritzdüsen 12M18 wurde erstellt von volker
Hallo Steyr Schrauber,

mein 12M18 hat seit der letzten etwa 3500km Tour eine immer stärker gewordene Rauchentwicklung.

Aufgrund der Rauchentwicklung hatten wir die Düsen ausgebaut und abgedrückt, eine Tropfte nach. Daraufhin habe ich dann zunächst eine von Indutec gekauft, bei Einbau und abdrücken fiel auf, die Düse von Indutec 5 Austrittsbohrungen hat und geringfügig länger ist. Die bei mir verbauten Düsen haben nur 4 Austrittsbohrungen und sind ca. 2mm kürzer. Daraufhin Indutec gefragt was es damit auf sich hat. Antwort:
>>die erstdüse beim 12M war 61260080759 und wurde ersetzt mit 61260080763 ( geliefert ) das ist immer das theater mit teilweisen tausch!

Daraufhin 6 Stück gekauft, eingebaut sie wurden abgedrückt und waren dicht. Jetzt nach dem Einbau ist die Rauchentwicklung jedoch viel viel stärker und der Motor läuft jetzt total unrund mit Fehlzündungen sobald er etwas Drehzahl bekommt. Das war vorher nicht der Fall.

Indutec sagt es sind die richtigen Düsen..... die Rauchentwicklung ist nachdem die Düsen getauscht wurden sehr viel stärker und es wurde nichts anderes verändert. Wir wollen jetzt die alten Düsen wieder einbauen um zu schauen ob die Rauchentwicklung dann wieder so ist wie vor dem Einbau der neuen Düsen.
Hat jemand eine bessere Idee? Weiß jemand etwas dazu ? Woher bekomme ich passende Düsen ?

Es würde mich sehr freuen wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

Gruß
Volker
Letzte Änderung: 18 Dez 2020 16:01 von volker.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Dez 2020 16:15 - 18 Dez 2020 16:17 #39459 von Darkwave
Darkwave antwortete auf Einspritzdüsen 12M18
Was hast Du getauscht ?
Die komplette Düse, oder nur den Düsenstock ?
Wenn nur Düsenstock - auf welchen Druck sind die Düsen eingestellt worden ?
Andere Düsen arbeiten meistens auch mit nem anderen Druck....
Letzte Änderung: 18 Dez 2020 16:17 von Darkwave.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • volker
  • volkers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Wissen ist Macht,nichts wissen macht nichts.....
Mehr
18 Dez 2020 16:26 #39460 von volker
volker antwortete auf Einspritzdüsen 12M18
Es wurden nur neue Düsen in die Düsenstöcke gebaut. Ich meine es waren 225 bar als sie öffneten.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Dez 2020 16:35 #39461 von RobertH
RobertH antwortete auf Einspritzdüsen 12M18
Wurde die Wärmeschutzhülse weggelassen? Sieht auf dem Bild so aus.

Viele Grüße
Robert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • volker
  • volkers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Wissen ist Macht,nichts wissen macht nichts.....
Mehr
18 Dez 2020 16:42 #39462 von volker
volker antwortete auf Einspritzdüsen 12M18
das weiß ich jetzt nicht, da ich nicht selbst schraube. Ich gehe davon aus, dass er das so wieder zusammengebaut hat wie es vorher war.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • volker
  • volkers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Wissen ist Macht,nichts wissen macht nichts.....
Mehr
18 Dez 2020 16:48 #39463 von volker
volker antwortete auf Einspritzdüsen 12M18
hier noch ein Foto
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Dez 2020 16:56 #39464 von RobertH
RobertH antwortete auf Einspritzdüsen 12M18
Die alte Düse ist dicker, da ist eine Hülse drauf, die neue Düse sieht deutlich kleiner im Durchmesser aus, also eher ohne Wärmeschutz. Die Hülsen lassen sich nicht wiederverwenden, also müssten neue verbaut worden sein bzw. auch von Indutec geliefert. Das Weglassen der Wärmeschutzhülse würde auch erklären warum der neue Düseneinsatz weiter aus dem Düsenhalter heraussteht.
Versuch das mal abzuklären.

Wurden schon Kompression, Einspritzzeitpunkt und Ventilspiel geprüft?

Viele Grüße
Robert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Dez 2020 16:57 #39465 von RobertH
RobertH antwortete auf Einspritzdüsen 12M18

volker schrieb: hier noch ein Foto


Ist das alt oder neu?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • volker
  • volkers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Wissen ist Macht,nichts wissen macht nichts.....
Mehr
18 Dez 2020 17:02 #39466 von volker
volker antwortete auf Einspritzdüsen 12M18
Nein von Wärmeschutzhülsen hat bisher weder mein LKW Schlosser noch Indutec etwas gesagt....
Ventilspiel wurde nicht geprüft. Kompression wurde geprüft und passt. Einspritzzeitpunkt wurde nicht geprüft, aber auch nicht verändert.
Das letzte Foto ist der Düsenstock mit der alten Düse.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Dez 2020 17:03 #39467 von KlausU
KlausU antwortete auf Einspritzdüsen 12M18
Moin,
bei neuen Düsen soll der Abspritzdruck bei 230 bar liegen. (TDB 5-020-27)

Viele Grüße
Klaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • volker
  • volkers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Wissen ist Macht,nichts wissen macht nichts.....
Mehr
18 Dez 2020 17:07 #39468 von volker
volker antwortete auf Einspritzdüsen 12M18
ich weiß gerade nicht wann die neuen geöffnet haben, ich meine. die alten bei 220 bar....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • volker
  • volkers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Wissen ist Macht,nichts wissen macht nichts.....
Mehr
18 Dez 2020 17:16 #39469 von volker
volker antwortete auf Einspritzdüsen 12M18
weiß jemand was man für die neuen Düsen mit 5 Austrittsbohrungen noch weiteres verändern muss damit der motor wieder vernünftig läuft ....etwas anderes wurde ja bisher nicht verändert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Dez 2020 18:11 #39472 von Pumpe
Pumpe antwortete auf Einspritzdüsen 12M18
Hallo,
also wenn die Düse offiziell ersetzt worden ist, dann ist sie bestimmt einfach zum Einbauen ohne Veränderungen an Pumpe oder FB oder...
Nachdem Du offensichtlich keine Schutzhülse verbaut hast, wird sicher die Verbrennung nicht mehr ideal sein, weil die Düse zu weit in den Brennraum steht.
Hast den Düsendichtring vorne am Düsenhalter auch getauscht?
Wie hat der Motor vor der Reparatur geraucht, schwarz oder bläulich?
Eine neue Düse und 5 Alte wäre sicher auch nicht gut, 4 und 5 Lochdüsen mischen wäre natürlich genauso schlecht.
Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Dez 2020 08:29 - 19 Dez 2020 11:39 #39479 von stollenwolf
stollenwolf antwortete auf Einspritzdüsen 12M18
Hallo Volker,

Ich gehe davon aus Du hast einen WD 612.74 mit F&M Einspritzpumpe. Solltest Du eine Bosch EP haben so sieht die Sache etwas anders aus.

Also hier für die Einspritzausrüstung mit F&M Pumpe.
Deine Einspritzdüsen wie auch der Einspritzdüsenhalter kommen von Bosch. Also lt. Bosch Dokumentation ist die im WD 612.74 verbaute Düse eine
Bosch DLLA 150 S 1015
Bosch Nr.: 0 433 271 769

Sie hat einen Schulterdurchmesser von 17mm. (Das ist wichtig, denn damit kannst du nachmessen ob es sich um eine passende Düse handelt) Es gibt diese Düse noch nachzukaufen, auch einzeln. Wie viele Bohrungen sie hat kann ich nicht sagen. Ich versuche seit geraumer Zeit herauszufinden welche Boschdüse wie viele Bohrungen hat, leider bisher ohne Erfolg.

IdR werden Düsen mit mehr Bohrungen verwendet wenn es um bessere Abgaswerte und mehr Leistung geht. Dann sind die Einspritzdrücke auch höher. Es gibt beim WD 612.XX (Motore mit höheren Leistungen) auch Düsen die 250bar oder 300 bar benötigen. Allerdings nicht im WD 612.74. (das ist Dein Motorencode)

Dein Einspritzdüsenhalter ist der
Bosch KBEL 110 S 42
Bosch Nr.: 0 431 214 987

Dort sollte auch nur eine Düse mit "S" Größe (das sind die oben beschriebenen 17mm) eingebaut werden. Es muss ja auch immer die Wärmeschutzhülse drüber. Ich würde das jetzt auch nicht anders montieren.

Die Nummern die Du angegeben hast sind Steyrnummern und geben keinen Aufschluss über welche Düse es sich handelt, es sei denn du wandelst die Nummer um auf Boschnummern.

Nach Deinem Abgasverhalten ist zu vermuten das Du eine Düse verbaut hast die nicht zu Deinem Motor passt da:
- höhere Einspritzmenge durch diese Düse geht (Rauchverhalten / unrunder Motorlauf)
- höherer Einspritzdruck benötigt (250 bar oder 300bar)wird (Rauchverhalten / unrunder Motorlauf)
- andere Einspritzzeitpunkt benötigt wird (unrunder Motorenlauf / Fehlzündungen)

Du hast somit eine Fehlerhafte Verbrennung und solltest den Motor nicht laufen lassen, es kann sein das die Verbfrennungstemperatur so hoch ist das es dir die Kolben beschädigt.

Was solltest Du jetzt machen.
Du nimmst die alten Düsen, reinigst sie im Ultraschallbad baust sie wieder ein und lässt den Einspritzdruck über die Einstellscheiben genau auf 240 bar einstellen (225 +5 bar geht auch ist aber nicht das Optimum). Sollte eine immer noch Tropfen, ersetzt du die tropfende Düse gegen eine neue mit der Boschnummer
Bosch DLLA 150 S 1015
Bosch Nr.: 0 433 271 769
Diese bekommt man im Handel für ca. 60€
Deine neu gekauften Düsen bekommst Du voraussichtlich in dieser Motorenkonfiguration nicht zum laufen, da müssten Dinge verändert werden wie Einspritzdruck, Einspritzzeitpunkt, LLK, Wastegatelader und natürlich Einspritzmengen der Einspritzpumpe. Das ist eher etwas für den Motorenspezialist als für den Normalschrauber.
Es ist auch kein Problem eine einzelne Düse zu ersetzten vorausgesetzt es handelt sich um die Gleiche (Boschnummer) .

In den letzten Wochen habe ich mich im detail mit der Steyr Einspritzanlage beschäftigt, ein Bekannter vom Vorarlberg möchte im WD 612.74 mehr Leistung haben und da fängt es mit den Einspritzdüsen an. Es geht auch um das sogenannte "Matching", das ist der Abgleich des Einspritzdrucks aller Düsen. Kann man aber nicht mehr mit dem handlesüblichen Düsenprüfgerät machen, das ist eher ein Schätzeisen.
Die Düsen die ich bei meinem Ersatzmotor (WD 612.74) überprüft hatte, hatten schon eine 10% Abweichung im Einspritzdruck.
Wenn ich damit durch bin schreib ich auch was hier im Forum dazu.

Du kannst mich auch gerne zu diesem Thema anrufen, dann erkläre ich Dir das im Detail.

LG und viel Erfolg
Joachim
Letzte Änderung: 19 Dez 2020 11:39 von stollenwolf.
Folgende Benutzer bedankten sich: volker, MiCo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • volker
  • volkers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Wissen ist Macht,nichts wissen macht nichts.....
Mehr
19 Dez 2020 12:21 #39480 von volker
volker antwortete auf Einspritzdüsen 12M18
Hallo Joachim,

zunächst vielen Dank für Deine Erklärung. An alle anderen natürlich auch.

Der LKW Schlosser bestätigt das was Du zur Vorgehensweise rätst. Aber er hat die Auskunft von Bosch Dienst Eckernkamp Bielefeld, es gäbe diese Düsen nicht mehr und die Beschaffung sei evtl. möglich dauere jedoch evtl. 8 oder auch 12 Wochen.

Kannst Du mir einen Tip geben wo ich welche bekomme?

Da wir jetzt ja sowieso alle wieder raus und auseinanderbauen müssen, würde ich dazu tendieren jetzt gleich 6 neue zu verbauen.

Viele Grüße
Volker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Dez 2020 16:37 #39487 von Pumpe
Pumpe antwortete auf Einspritzdüsen 12M18
Hallo Joachim,
hast Du auch eine Erklärung für das Funktionieren des WD612.74 ab Baujahr 4/88,
mit dieser (?falschen?) eingebauten 5 Lochdüse?
Die Boschpumpe allein hat sicher nicht so viel Einfluss auf die Verbrennung.
Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Dez 2020 21:34 #39492 von stollenwolf
stollenwolf antwortete auf Einspritzdüsen 12M18
Hallo Volker,

Ich habe einmal in die Bucht geschaut. Monark bietet einen Düsensatz für 200€ an welcher gemäß Angabe zu deinem Motor passen sollte.

Suche unter:
Monark+Steyr+ WD612+Motor

Gemäß Monark Angaben passt sie für Motoren von 180 PS bis 230PS. Die Motoren in dieser Leistungsklasse fahren mit den gleichen Einspritzdrücken.
Die Düse muss die gleichen Einbaumaße in den Düsenhalter haben. Erfahrungen mit der Monarkdüse habe ich bisher keine. Wenn ich diese einbauen würde, dann würde ich Die Düsenhalterkombination nach 5000 km ziehen und nochmal mit dem Düsenprüfgerät überprüfen.

Meine erste Wahl ist auf jeden Fall Düsenhalterkombinationen zerlegen, alles ins Ultraschallbad. Peinlichts sauber zusammenbauen und Abdrücken.



Viele Grüße Joachim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Dez 2020 21:45 #39493 von stollenwolf
stollenwolf antwortete auf Einspritzdüsen 12M18
Hallo Pumpe,

Ich habe mir einmal die Unterschiede zwischen der F&M P76 Pumpe und der Bosch PE6MW Pumpe (die müsste bei dir drin sein) angesehen. Von der Fördermenge und dem Pumpendruck sind sich beide sehr ähnlich.
Es könnte durchaus am unterschiedlichen Einspritzdruck und Einspritzzeitpunkt liegen. Um bessere Abgasnormen zu erreichen wurden Einspritzdüsen von 4 Loch auf 5 Loch geändert und die Einspritzdrücke heraufgesetzt.
Die 5 Lochdüse muss ja per se nicht schlecht sein, es stellt sich eher die frage wie sie angesteuert wird und welchen Einspritzdruck sie benötigt damit sie genau das tut was sie soll.

Allerdings liegen mir keine Informationen vor für die Bosch Einspritzpumpe beim WD612.74

Viele Grüße Joachim

Viele Grüße Joachim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Dez 2020 14:09 - 20 Dez 2020 14:10 #39495 von Darkwave
Darkwave antwortete auf Einspritzdüsen 12M18
Wir haben ja nunmal nur eine mechanische Einspritzanlage.
Ändere ich auf der einen Seite was, muß ich es auf der anderen Seite auch ändern.
Die Düse ist wie ein Überdruckventil. Ist der eingestellte Druck erreicht - öffnet sie und
schließt erst dann wieder wenn der Druck nedriger wird als der eingestellte Druck.
Das kann man über die Steuerkurve der Kolben an der ESP beeinflussen, und auch am Förderbeginn.
Bzw, baue ich Düsen ein die einen höheren Öffnungsdruck habenverschiebt sich mein Förderbeginn nach spät, und die Menge nimmt ab.
Dem kan ich entgegenwirken wenn ich die Pumpe früher stelle. Das geht dann aber nicht statisch sondern höchstens dnamisch, oder ich habe jemanden der da
Ahung von hat und mir sagt wieviel da vertellt werden muß.......
Ich würde immer versuchen ie original verwendeten Düsen zu bekommen,
egal wie lange das dauert. Damit kann jeder LAMA Schlosser arbeiten, für alles Andere brauchts nen versierten Bosch Dienst....
Letzte Änderung: 20 Dez 2020 14:10 von Darkwave.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Dez 2020 18:20 #39496 von RobertH
RobertH antwortete auf Einspritzdüsen 12M18

stollenwolf schrieb: Hallo Volker,

Ich habe einmal in die Bucht geschaut. Monark bietet einen Düsensatz für 200€ an welcher gemäß Angabe zu deinem Motor passen sollte.

Suche unter:
Monark+Steyr+ WD612+Motor

Gemäß Monark Angaben passt sie für Motoren von 180 PS bis 230PS. Die Motoren in dieser Leistungsklasse fahren mit den gleichen Einspritzdrücken.
Die Düse muss die gleichen Einbaumaße in den Düsenhalter haben. Erfahrungen mit der Monarkdüse habe ich bisher keine. Wenn ich diese einbauen würde, dann würde ich Die Düsenhalterkombination nach 5000 km ziehen und nochmal mit dem Düsenprüfgerät überprüfen.

Meine erste Wahl ist auf jeden Fall Düsenhalterkombinationen zerlegen, alles ins Ultraschallbad. Peinlichts sauber zusammenbauen und Abdrücken.



Viele Grüße Joachim


Die angebotenen Düsen sind wenn die Boschnummer stimmt vom Typ DLLA 150 S 1091, also für den Motor mit der Boschpumpe. Diese Monark-Düsen hab ich bei unserem 12M21 auch verbaut und keine Beanstandungen. Ob die aber auch mit der F&M Pumpe funktionieren?

Die Frage ist auch was Indutec geliefert hat. Bosch-, Monark- oder chinesische Düsen? Bei Chinaware hab ich auch selbst schon gesehen dass neue Düsen mehr tropften als vernebelten.

Viele Grüße
Robert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Moderatoren: weitwegMagnus

SteyrForum fördern



1519089
HeuteHeute349
WocheWoche349
MonatMonat9903
AlleAlle1519089
Go to top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.