deafarzh-CNnlenfritjaruessv

Aktuelle Themen

September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Frage Kolbenringe defekt?

  • doublepunkt
  • doublepunkts Avatar Autor
  • Offline
  • Steyr begeistert
Mehr
10 Feb 2019 14:30 #30767 von doublepunkt
Kolbenringe defekt? wurde erstellt von doublepunkt
Hallo liebe Gemeinschaft,

Ich frage mich ob es für folgende Problematik noch eine andere (einfachere) Erklärung gibt als defekte Kolbenringe:

Mien 12M ist noch nciht soweit das ich richtig fahren könnte damit, aber der Motor und Getriebe etc sind schon eingebaut. Motor lässt sich einwandfrei starten, läuft ruhig im Standgas und reagiert auch auf Gasstösse schnell. Soweit gut. Aber ich habe viel Öl im Auspuff und im Ansaugbereich (durch die Motorentlüftung). Motor raucht beim Anlassen relativ stark aber nur kurz, dann bleibt ein dezentes Rauchfähnchen stetig da. Rauch ist weiss-hellblau und riecht nach Öl. Der Motor wird ja nie belastet, wid nie richtig warm. Insofern ist mir auch kalr das er etwas rauchen darf.

Jetzt aber die schlechten Nachrichten. Motorentlüftung abgezogen, dort kommt ziemlich viel Rauch raus, ich denke auch verbranntes Öl.
Gestern hab ich dann den Test am Ölmesstab gemacht (also bei laufendem Motor abgezogen, Finger drauf halten ob dort Druck spürbar ist). Naja, den Finger brauchte ich nicht auflegen, da ist mir das Öl schon entgegengesprudelt. Also verdammt viel Druck drauf. Ölstand ist in Ordnung.

Also Verdacht auf defekte Kolbenringe. Ich werde noch einen Kompressionstest machen.
Aber bevor ich den Motor ausbau und komplett aufmache noch die Frage ob nicht jemandem eine andere Erklärung einfallen würde, die nicht zur Folge hätte den kompletten Motor zu zerlegen.

Danke für Hilfe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Feb 2019 14:37 - 10 Feb 2019 14:38 #30768 von Darkwave
Darkwave antwortete auf Kolbenringe defekt?
Ich würde mir mal die Ringe und die Büchsen ansehen, nicht das da ein Kolben gefressen hat
Mach ein Kompressionsdiagramm, ann siehst DU vielleicht schon welcher zylinder betroffen ist, alle gleichzeitig glaube ich nicht dran. Ringe konnen auch, wenn ein Motor laaaange nicht lief - festsitzen, dann reicht ein reinigen der Ringe und der olben und alles ist wieder schön.

Frank
Letzte Änderung: 10 Feb 2019 14:38 von Darkwave.
Folgende Benutzer bedankten sich: doublepunkt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • doublepunkt
  • doublepunkts Avatar Autor
  • Offline
  • Steyr begeistert
Mehr
08 Aug 2019 10:04 #33796 von doublepunkt
doublepunkt antwortete auf Kolbenringe defekt?
Wollte euch malein Update geben darüber was weiter passeirt ist.
Ich hab, sow ei empfohlen einen Kompressionstest gemacht und der war, wie man es liebt, nicht ganz in Ordnung aber auch nicht ganz schlecht. Kaum Abweichungen zwischen den Zylindern aber insgesamt nicht sehr hoch, doch immernoch in der Toleranz.
Ihc hab dann das Öl abgelassen um zu sehen ob mir das Aufschluss geben würde, war aber total in Ordnung.
Na gut, also in den sauren Apfel gebissen und erstmal die Zylinderköpfe demontiert. Alles sehr russig und ölverklebt. Alles säubern, was übrigens richtig Mühsam war. Dann den Test geamcht ob die Ventilesitze überhaupt noch dichten. Nein. Dieses angekokelte Öl hat alles verklebt.
Ich hab dann die Köpfe zu einem Spezialisten in Steyr gebracht der mir alles schön plan gemacht und die Sitze neu eingefräst hat. Beim gespräch mit ihm war sein Tipp auf jeden Fall auch die Kolben, Ringe und Zylinderbuchsen neu zu geben. Ist kein arg grosser Aufwand, der Motor ist sowieso schon offen und dann ist es wirklich amtlich gelöst.
Folgende Benutzer bedankten sich: Cosmo, MiBaTec

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • doublepunkt
  • doublepunkts Avatar Autor
  • Offline
  • Steyr begeistert
Mehr
08 Aug 2019 10:23 #33799 von doublepunkt
doublepunkt antwortete auf Kolbenringe defekt?
Weiter gehts, alle Teile bestellt, notweniges Werkzeug gesucht, vor allem der Büchsenauszieher war wichtig (ich hab jetzt übrigens einen den ich hoffentlich nicht mehr so schnell brauche falls jemand Bedarf hat) und die Kolben sowei die Buchsen demontiert.
Wiederum, nichts wirklich aufälliges, keine Verreibungen etc. Aber alle Ringe sehr verklebt, die Büchsen hatten verhärtete Ölreste an den Rändern. 2 Kolbenringe waren auch gebrochen, das kann aber leicht beim Ausbau passiert sein.
Nun hab ich neue Kolben, neue Ringe, neue Buchsen, neue Pleuellager, geplante Köpfe und neue geschliffene Ventile und fürs erste ist mein probelm damit auch beseitigt. Es dürfet also tatsächlich bedingt durch lange Standzeit (ich habe leider keine Ahnung wann der Motor zuletzt gelaufen ist, ich vermute nicht in den letzten 5 Jahren) zu einem verkleben der Kolbenringe aber auch leichter Rostansatz in den Buchsen, dadurch zu einer Undichtheit die wiederum Öl in den Brennrum gedrückt hat, das wiederum verkohlt ist und die Ventile zugesetzt hat wodurch diese wiederum nicht ordentlich dichteten. Also eine Kette von Ursachen die gemeinsam zu dem, für mich, unklaren Schadensbild geführt haben.

Und dann habe ich schlussendlich noch, um ganz sicher zu gehen, meinen Turbolader ausgebaut und zu einer Spezialfirma hier in Wien gebracht (die ich ürbigens nur sehr empfehlen kann!) um ihn zu überprüfen. Nicht das mir ein defekter Turbo die ganze Motorinstandsetzung zunichte macht. Gratis überprüft, angeblich in Ordung.

Dann kann ich mich jetzt um meinen Wandler kümmern. Aber ich glaube, da schau ich mal im MAN Kat Forum vorbei, die haben dort das gesammelte Wissen zu den WSK :)
Folgende Benutzer bedankten sich: Cosmo, MiBaTec, Xiberger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Aug 2019 10:49 #33800 von 680gl
680gl antwortete auf Kolbenringe defekt?
Servus Stefan,
schöne Arbeit!
Wie geht es Dir mit dem Fahrerhaus, hast Du schon eine Lösung gefunden.
Leider ist bei den 4x2 Fahrerhäusern ja der Motortunnel um einiges niederer eingebaut.
LG Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • doublepunkt
  • doublepunkts Avatar Autor
  • Offline
  • Steyr begeistert
Mehr
08 Aug 2019 13:56 #33803 von doublepunkt
doublepunkt antwortete auf Kolbenringe defekt?
Danke!
Ja, das stimmt leider. Ich hab mich mittlerweile trotzdem dazu entschlossen aus den beiden Fahrerhäusern eines zu machen. Motortunnel muss rausgeschnitten und ersetz werden und die Kabine gehört verlängert. Es ist einige Arbeit und ich bin gespannt ob ich das halbwegs gerade wieder zusammenbekomme.
Wenn ja, mach ich die Prüfung zum Karosserieschlosser, falls nicht hab ich halt noch eine hiniche Kabine :) Aber dazu werd ich einen neuen Thread erstellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Aug 2019 14:10 #33804 von MiBaTec
MiBaTec antwortete auf Kolbenringe defekt?

doublepunkt schrieb: Weiter gehts, alle Teile bestellt, notweniges Werkzeug gesucht, vor allem der Büchsenauszieher war wichtig (ich hab jetzt übrigens einen den ich hoffentlich nicht mehr so schnell brauche falls jemand Bedarf hat) und die Kolben sowei die Buchsen demontiert.
Wiederum, nichts wirklich aufälliges, keine Verreibungen etc. Aber alle Ringe sehr verklebt, die Büchsen hatten verhärtete Ölreste an den Rändern. 2 Kolbenringe waren auch gebrochen, das kann aber leicht beim Ausbau passiert sein.
Nun hab ich neue Kolben, neue Ringe, neue Buchsen, neue Pleuellager, geplante Köpfe und neue geschliffene Ventile und fürs erste ist mein probelm damit auch beseitigt. Es dürfet also tatsächlich bedingt durch lange Standzeit (ich habe leider keine Ahnung wann der Motor zuletzt gelaufen ist, ich vermute nicht in den letzten 5 Jahren) zu einem verkleben der Kolbenringe aber auch leichter Rostansatz in den Buchsen, dadurch zu einer Undichtheit die wiederum Öl in den Brennrum gedrückt hat, das wiederum verkohlt ist und die Ventile zugesetzt hat wodurch diese wiederum nicht ordentlich dichteten. Also eine Kette von Ursachen die gemeinsam zu dem, für mich, unklaren Schadensbild geführt haben.

Und dann habe ich schlussendlich noch, um ganz sicher zu gehen, meinen Turbolader ausgebaut und zu einer Spezialfirma hier in Wien gebracht (die ich ürbigens nur sehr empfehlen kann!) um ihn zu überprüfen. Nicht das mir ein defekter Turbo die ganze Motorinstandsetzung zunichte macht. Gratis überprüft, angeblich in Ordung.

Dann kann ich mich jetzt um meinen Wandler kümmern. Aber ich glaube, da schau ich mal im MAN Kat Forum vorbei, die haben dort das gesammelte Wissen zu den WSK :)


Servus,

Kompliment und Hut ab. Eine sehr gute Arbeit.

LG Michael
Folgende Benutzer bedankten sich: doublepunkt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • doublepunkt
  • doublepunkts Avatar Autor
  • Offline
  • Steyr begeistert
Mehr
19 Aug 2019 00:26 #33902 von doublepunkt
doublepunkt antwortete auf Kolbenringe defekt?
Und hier noch ein kleines Zeitraffer-Video wie das alles vor sich gegangen ist:

Folgende Benutzer bedankten sich: MiBaTec, Harty, Xiberger, SteyrFan12M18, rdhrkns, Emilio01, Murphy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Emilio01
  • Emilio01s Avatar
  • Offline
  • Steyr süchtig
  • Herausforderungen sind dazu da bewältigt zu werden
Mehr
19 Aug 2019 10:19 #33907 von Emilio01
Emilio01 antwortete auf Kolbenringe defekt?
Mann!
Speedy Gonzales!!
Tolles Video, Vielen Dank !
Wie lange hat diese Aktion in Echtzeit gedauert und in welcher Höhe war dann der monetäre Einsatz?

By the way: So schnell hat sich Helene Fischer in Ihrer Show nicht umgezogen:laugh: :laugh:

Gruß Wolfgang

You have seen the rest, come and test the best !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Harty
  • Hartys Avatar
  • Offline
  • Steyr Senior
  • Steyr 12M18
Mehr
19 Aug 2019 10:34 #33908 von Harty
Harty antwortete auf Kolbenringe defekt?
# doubelpunkt,
alle Achtung, super Arbeit und natürlich ein tolles Video,

Grüße aus Australien,
Hartmut

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Aug 2019 11:06 #33909 von Hydraulicus
Hydraulicus antwortete auf Kolbenringe defekt?
Tip top. Für das Leichtere Einsetzen der Kolben mit ihren widerspenstigen Kolbenringen gibt es kolbenringspannbänder. Kosten fast nix oder kann man auch aus dünnem blech und Schlauchschellen zur Not selber machen. Für diejenigen, die das auch irgendwann vor sich haben als Tipp. Nur nicht klopfen oder hebeln, sonst macht man gleich wieder was kaputt und bemerkt den bruch vielleicht gar nicht . Mit dem Ding und etwas Öl geht das super.
Ich hoffe, dass dann alles in Ordnung ist, aber du hast ja eigentlich alles erneuert und kannst alles ausschließen. Und es klingt zwar blöd, aber auch nicht zu viel Öl einfüllen, die Symptome sind ähnlich. Und das kann beim originalen Ölmessstab und einer Überführungsfahrt mit unbekanntem Fahrzeug durchaus passieren..... Ging mir selbst auch schon so.
Viel Erfolg und Gruß Felix

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • doublepunkt
  • doublepunkts Avatar Autor
  • Offline
  • Steyr begeistert
Mehr
19 Aug 2019 13:14 #33912 von doublepunkt
doublepunkt antwortete auf Kolbenringe defekt?
@Emilio: Danke, stimmt. Ich echt war das schon eine längere Arbeit. Vor allem, und das kenne bestimmt alle hier, das putzen udn aufbereiten der ausgebaiten Teile kostet die meiste Zeit. Zeitaufwand ca 45-50 Stunden, aber wie gesagt, ich war viel Zeit mit reinigen beschäftigt. Dei zylidnerköpfe hab ich bei einem Spezialisten machen lassen, alles andere selber.
Geld: Zylinderkopfservice ca 400,-, Kolben, Ringe, Büchsen, Lager ca 1800,- Zylinderkopfschrauben ca 800,- und dann noch div Kleinteile wie neue Dichtungen, Schrauben, Kühlmittel, Öl, Filter ca 300,- Zusammenzählen kann jetzt jeder für sich :)

@Hydraulicus: Es timmt das die Kolbenringe halbwegs streng sind, wobei der einzig richtig mühsame ist der Ölabstreifring, die Kompressionsringe sind dagegen easy. Klar gibt es die Kolbenspannbänder, hab auch einen damit probiert und ein Ring ist gebrochen. Dann hab ich mich an einen Mechaniker erinnert der hat mir mal folgendes erklärt:
Ein echter Mechaniker (Steyr-Mechaniker) nimmt eine alte Zylinderbüchse, fast den Rand oben superschön an und drückz dort den Kolben rein. Dann lasst man den Kolben unten ein bisl rausstehen, setzt das ganze auf den Zylinder auf und mit einem leichten Handstoss flutscht das ganze supereasy rein. Und man kann sich ganz sicher sein das kein Ring gebrochen oder verdreht ist. Mittlerweile spreche ich aus Erfahrung, es ist ein super Trick und funktioniert ausgezeichnet.

Danke für den Hinweis mit dem Öl! Ich kenn die Problematik und pass da auch immer genau auf wieviel L schon drinnen sind und was der Messstab anzeigt.
Folgende Benutzer bedankten sich: MiBaTec

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Aug 2019 14:21 #33913 von Darkwave
Darkwave antwortete auf Kolbenringe defekt?
naja,
ein Kobenringspannband macht genau das gleiche, ich kann da jetzt nicht den Unterschied erkennen, außer das das Spannband handlicher und leichter ist,
man muß allerdings in der Lage sein es vernünftig zu spannen.
Bei Deiner Methode besteht schon die Gefahr den Ring zu zerstören wenn man ihn in die alte Büchse einführt

Grüße
Frank
der schon mehr als einen Motor revidiert hat

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • doublepunkt
  • doublepunkts Avatar Autor
  • Offline
  • Steyr begeistert
Mehr
19 Aug 2019 16:58 #33915 von doublepunkt
doublepunkt antwortete auf Kolbenringe defekt?
@darkwave Ich gebe dir da sicher Recht. Du kennst dich besser aus, hast mehr Erfahrung. Das was ich geschrieben habe ist wirklich nur mein einmaliges Erlebnis.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Moderatoren: weitwegMagnusLetnei

SteyrForum fördern



1272541
HeuteHeute15
WocheWoche1934
MonatMonat6728
AlleAlle1272541
Go to top