deafarzh-CNnlenfritjaruessv
September 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

file Frage Bezugsquelle für Nadelhülse / Nadellager und weitere Teile für die Vorderachse

Mehr
23 Aug 2019 14:49 #33937 von Piet
Hallo in die Runde,

nachdem wir nun endlich unserem verschlissenen Kreuzgelenk in der Vorderachse an den Kragen gerückt sind, und die Steckachse mit Hilfe der großartigen Anleitung hier aus dem Forum (Danke Letnei!) ausgebaut haben und zum Aufbereiten Versand haben, m geht es nun an die Ersatzteil-BEschaffung:

Die erste Anfrage bei MAN war etwas ernüchternd. Von den angefragten Positionen gab es gerade mal die Hälfte.
Einiges was wir angefragt hatten war Kosmetik, doch u.a. würden wir gern das Nadellager/ die Nadelhülse erneuern.

Hat jemand hier eine Bezugsquelle für die Positionen:

1680410158 Nadelhülse _85300010984
190003070048 Wellendichtring _85900012278
190003070044 Wellendichtring _85900010010
1680340013 Nutmutter rechts (optional, da anscheinend schon in der Vergangenheit ohne richtiges Werkzeug bearbeitet)
179200410062 Einstellblech 0,1mm
179200410063 Einstellblech 0,15mm

Wir sind natürlich auch an Erfahrungen und absoluten "Musst-Do" bei der Überarbeitung und Einbau der Steckachse interessiert.
Wäre blöd vermeidbare Fehler zu machen.

Danke und beste Grüße
Piet & Almuth

PS: jemand zufällig am Samstag auf dem AMR-Treffen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Aug 2019 14:58 #33938 von RobertH
Hallo,

das Nadellager ist ein HK5025, gibts von diversen Lagerherstellern.
Der Dichtring hinter dem Nadellager ist ein 50x65x8 ASL.
Der Dichtring vom Radlager hat die Größe 140x160x13 ASL.

Die Nutmutter ist Steyr-spezifisch. Ggf. mal bei Hr. Pfleger anfragen.

Viele Grüße
Robert
Folgende Benutzer bedankten sich: Cosmo, MiBaTec, Xiberger, Piet

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Aug 2019 22:42 #33946 von Piet
Wow! Wunderbar. Vielen Dank Robert, für die schnelle kompetente Antwort!
Eventuell morgen auf dem AMR-Treffen? Dann würde ich Dich zur Theke bitten... :-)

Piet

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Aug 2019 00:04 #33947 von RobertH
Hallo Piet,

leider ist mein Terminkalender dieses Jahr für Treffen schon wieder zu voll, nächstes Jahr vielleicht...

Was mir aber zu der Thematik noch einfällt :
Das Lager und den Wellendichtring auf der Achsseite (Achsfaust) würde ich nach Instandsetzen der Gelenkwellen auch gleich erneuern.
Die Größen habe ich mir leider bei meiner Vorderachsüberholung nicht notiert, sind aber günstige Standardteile - kein Grund da ein Risiko einzugehen.
Die Größe/Lagernummer steht auf den Teilen drauf.

Vorsicht beim Ausbauen des Wellendichtrings am Nadellager, der sitzt in einem Blechkäfig der bei der Demontage leicht beschädigt wird.

Die Radlager kosten auch nicht die Welt (ab 120€ / Satz) - ist jeweils ein 30216A und ein 32217A - nur für den Fall...

Zum Thema Nutmutter und Einstellscheiben kann ich noch folgendes beitragen :
Meine Nutmuttern hatte schon jemand mit dem Meißel malträtiert.
Ich habe dann die Nuten wieder sauber gefeilt und mir einen passenden Nutmutternschlüssel gebastelt - leider finde ich da gerade kein Foto von.
Die Einstellscheiben habe ich über Bord geworfen, statt des originalen Sicherungsblechs kann man auch das MB16 von FAG verwenden.
Das Radlagerspiel stelle ich herkömmlich ein (Anziehen der Nutmutter bis kein Spiel mehr vorhanden, dann wieder leicht lösen) und sichere dann mit einem passenden Zahn des MB16-Sicherungsblechs.

Ich würde jetzt nicht direkt dazu aufrufen das auch so zu machen, denn im Werkstatthandbuch steht was anderes und bestimmt hat sich ein Ingenieur bei Steyr was dabei gedacht.
Aber es funktioniert und man braucht wenn sich das Lager setzt keinen Vorrat an Einstellscheiben.

Die Buchsen und Bolzen des Achsschenkels sowie das Drucklager sollte man sich bei der Gelegenheit angucken - aber die kann man zur Not auch erneuern ohne die Achse zu verlegen.

Viel Spaß beim Schrauben!

Robert
Folgende Benutzer bedankten sich: Ristretto, MiBaTec

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Aug 2019 07:32 #33980 von 680gl
Guten Morgen,
der Wellendichtring auf der Achsseite ist ein 64x80x8
Das Lager ist ein 6211 C4
Alles Standartteile.
Das angesprochene Drucklager ist leider nur noch über MAN zu beziehen, mann kann es aber mit viel Geduld reinigen und neu fetten, wenn das Lager beim Bewegen nicht rau läuft, sollte das auch o.k. sein.
LG Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Aug 2019 07:42 #33981 von elmstop

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Aug 2019 20:31 #34009 von 680gl
Servus Peter,
habe da heute angefragt, das Angebot lautet:
Lager 75
Bearbeitungsgebühr 42 ( dachte das gibt es nur bei österreichischen Ämtern)
Versand 41
Somit fast € 160 netto da kann ich dann auch bei MAN kaufen
LG Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Aug 2019 20:57 #34010 von elmstop
Hi Stefan,
da ist ja wohl....
da ist ja Indutec noch billiger
Danke und Gruß
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Aug 2019 08:50 #34035 von Piet
Vielen Dank an alle, die sich hier so hilfreich eingebracht haben! Wir werden jetzt mal auf "Shopping-Tour" gehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Aug 2019 16:27 - 30 Aug 2019 16:38 #34060 von Piet
Letzte Änderung: 30 Aug 2019 16:38 von Piet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Aug 2019 17:31 #34061 von rdhrkns
Hallo Piet,

Fur die einstel bleche musste ich teilweise über Herr Pfleger und MAN Niederlande einkaufen letztes jähr. Das was Indutec nicht hatte (weiss jetzt nicht genau welche dicke das war), konnte MAN Niederlande dan liefern. Oder vice versa....

Falls wieder so, kann ich immer über die NL Niederlassung bestellen und abschicken für sie.

-R

ruudheerkens.com | @FB Ruud Heerkens | FB group: Allrad LKW Hilfe

Steyr 12M18 SW, 1987 | Dornier FM 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Aug 2019 10:59 #34065 von RobertH
Hallo,

da sollten doch eigentlich Paßscheiben nach DIN 988 in der Größe 75x60mm passen.
Gibt es unkompliziert von 0,1 bis 2,0mm Stärke.

Viele Grüße
Robert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Aug 2019 23:12 #34069 von stollenwolf
Hallo Schrauberkollegen,
Gibt es schon eine Stückliste aller Teile die benötigt werden? Und evtl. auch noch eine Adresse an welche man die Antriebswellen zur Überholung schicken kann?

Ich ahbe noch eine Achse in der Werkstatt welche Überholt werden soll. Will aber erst anfangen wenn ich allte notwendigen Teile zusammen habe.

Viele Grüße Joachim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Aug 2019 23:54 #34071 von Piet
Wir hatten unsere Welle zu ELBE Gelenkwellen-Service geschickt.
Seit Donnerstag ist sie zurück und sieht gut aus.
Neue Gelenke, anzwei Stellen Einlaufspuren durch Aufschweißen und Abdrehen entfernt. Gelenkkorb neu lackiert.... bisschen früh eingepackt...Farbe war noch frisch.

An der Liste arbeite ich gerade noch. Sieht jedoch so aus, als würde dieser Austausch hier am Ende eine umfängliche Liste ergeben.

Wo wir beim Thema wären: Wie habt ihr denn das Nadellager herausbekommen. Da ist ja null Fleisch um irgendwie hinter zu kommen. Das ärgert uns schon eine Weile....

Danke
Piet
Folgende Benutzer bedankten sich: MiBaTec

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Sep 2019 08:18 #34073 von RobertH
Mit einem passenden Innenauszieher oder vorsichtig eine Karosseriescheibe mit dem MAG-Gerät an den Käfig des Lagers anpunkten und dann mit dem Zughammer ausziehen.

Viele Grüße
Robert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Sep 2019 08:31 - 01 Sep 2019 08:34 #34074 von 680gl
Guten Morgen Piet,
ein kleinwenig steht das Nadellager vor, das reicht, dass Du das Nadellager von hinten mit einer passend gedrehten Welle, oder eventuell sogar mit einer Nuß aus einem Ratschenkasten, auspressen oder treiben kannst.

Bei den Einstellplätchen und den Passscheiben meint Ihr womöglich unterschiedliche Stellen, die Passscheiben gehören vermeindlich zu dem Lager beim unteren Achsschenkelbolzen, das neue Lager von MAN ist um 1mm höher als das alte, die alte Scheibe hat 3mm somit muss die neue Scheibe 2mm haben, die Passscheiben DIN 988 haben zwar den richtigen Innendurchmesser, ich habe aber leider nur Scheiben bis 50mm Außendurchmesser gefunden und das wäre mir zu klein, die Scheibe bei MAN kostet so um die € 60,-, bin aber noch auf der Suche nach einer Alternative.
Die Einstellplätchen von Ruud sind für den Achsschenkelbolzen oben, die sind gut Handteller groß und haben 5 Bohrungen bzw. Löcher ( 0,15, 0,25, 0,3mm dick), Indutec und MAN meinten zu uns sie haben nichts mehr. Ein paar Plättchen habe ich noch, schaue gerade was eine Anfertigungen kostet.
LG Stefan
Letzte Änderung: 01 Sep 2019 08:34 von 680gl.
Folgende Benutzer bedankten sich: MiBaTec, rdhrkns

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Sep 2019 13:01 #34077 von RobertH
Bei den Paßscheiben dachte ich an die Unterlagen für die Spannmutter des Radlagers. Die Einstellbleche für die Achsschenkellagerung könnte man günstig aus dünnem VA-Blech Lasern lassen. Leider gaben es die bei mir übrig gebliebenen Bleche nicht her davon eine Zeichnung zu machen. Wenn jemand ein gutes Unterlageblech übrig hat kann ich gern eine Vorlage zum Lasern davon erstellen.

Viele Grüße
Robert
Folgende Benutzer bedankten sich: Ristretto, MiBaTec

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Sep 2019 09:34 #34105 von Piet
So, da der Thread hier ja sehr lebendig ist eine weitere Frage zum Thema:

Ich habe etwas voreilig den großen Wellendichtring 140x160x13 AS FKM (braun) ausgebaut.

Wellendichtring
190003070044 (Steyr)
85900010010 (MAN)

Nun tue ich mich sehr schwer mit einer Bezugsquelle, Dichtringe aus dem Material NBR (schwarz) gibt es ohne Ende und zu fairen Preisen.

Diesen Ring mit einem NBR-Ring zu ersetzen finde ich aus Unwissenheit etwas riskant.
Die Materialien unterscheiden sich in ihren Eigenschaften ja schon voneinander. Umsonst wird da ja keine Dichtung aus FKM (Viton) eingesetzt sein?
Gibt es Erfahrungen, Erkenntnisse oder im besten Fall einen Wellendichtring aus FKM...?

Der ausgebaute Ring sieht unversehrt aus...habe bereits überlegt, diesen wieder einzusetzen.

Piet

Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Sep 2019 11:04 #34108 von RobertH
Der originale braune WDR ist doch auch nur aus NBR.

Viele Grüße
Robert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Sep 2019 11:07 - 03 Sep 2019 11:19 #34109 von Piet
Hallo Robert,
wie kommst Du darauf? Das würde viel Mühen und Kosten ersparen.
Im ELDOS steht unter Bezeichnung ja schon Fluor-Kautschuk...

NBR (ACRYLNITRIL-BUTADIENKAUTSCHUK)
Diese Material hat folgende Eigenschaften:

Temperaturbereich: - 30°C bis 100°C
Beständigkeit: Kraftstoffe, Öle, Hydrauliköle, Schmierfette.
Physikalische Eigenschaften: hohe Abrieb- und Standfestigkeit
Weiter Anwendungsbereich


FPM FKM VITON® (FLUORKAUTSCHUK)
Diese Material hat folgende Eigenschaften:

Temperaturbereich: - 20°C bis 200°C
Beständigkeit: Mineralöle, aliphatische und aromatische Kohlenwasserstoffe, Chlorkohlenwasserstoffe, Säuren und schwachen Laugen.
Physikalische Eigenschaften: hohe mechanische Werte, sehr geringe Gasdurchlässigkeit, hervorragende Alterungsbeständigkeit, sehr guter Druckverformungsrest
Nahezu Universalwerkstoff[/size]

Anhänge:
Letzte Änderung: 03 Sep 2019 11:19 von Piet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Moderatoren: weitwegMagnus

SteyrForum fördern



1461247
HeuteHeute562
WocheWoche562
MonatMonat13721
AlleAlle1461247
Go to top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.