deafarzh-CNnlenfritjaruessv
Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

question-circle Frage Warmwasserheizung im Koffer

Mehr
25 Jul 2018 12:31 #27962 von Ristretto
Ristretto antwortete auf Warmwasserheizung im Koffer
Hallo Jochen,
ja, war von mir blöd ausgedrückt :)
Natürlich ist die Webasto im Kreislauf integriert...
Ich meinte die interne Shelter-Heizung...
Ich setze folgenden Boiler ein:
www.marine-sales.de/isotherm-isotemp-bas...rmwasser-boiler.html
Der Heizstab wird deaktiviert und über dem seinen Temperaturschalter wird die Webasto angesteuert.
Bei Fragen fragen :)
LG André

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Jul 2018 14:44 - 25 Jul 2018 14:47 #27964 von guenni
guenni antwortete auf Warmwasserheizung im Koffer
Da ich mein neues Kofferprojekt am Start habe,
bin ich auch dabei mein Heizungskonzept mit nem update zu versehen.

Hinzugekommen ist ein Warmwasserboiler mit einer 230V/800W Heizpatrone.
Aber ich möchte auch warmes Brauchwasser über den Motor herstellen,
wenn die Aufbauheizung AUS-geschaltet ist.
Dazu bedarf eines ByPass (3-Wege Kugelventil) vorbei an den Heizkörpern und der Dieselheizung
also ein möglichst kurzer aufgeheizter Kreislauf über den Plattenwärmetauscher im Aufbau.

Ich hatte auch überlegt den Warmwasserboiler ANSTELLE des Plattenwärmetauschers einzubauen.
(dann also den Plattenwärmetauscher wegzulassen ...)
Aber dagegen spricht die sicher geringere Effizienz des Warmwasserboilers beim Wärmetauschen von der Motorheizungswasser.
Der ausgesuchte Plattenwärmetauscher kostet (nur) rund 90€ inkl. Dämmschale,
Übertragungsleistung ca 110 kW, (also ne ganze Menge :-))
vor allem dann nötig wenn die Aufbauheizung in Betrieb (im Winter) ist
und vom Motor die dazu nötige Wärmeleistung kommt.

Der laufende Ausbau auch unter www.guenthersleben.de

Hier die aktualisierte Skizze ...

Anhänge:
Letzte Änderung: 25 Jul 2018 14:47 von guenni.
Folgende Benutzer bedankten sich: jochenw68

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jul 2018 10:50 - 26 Jul 2018 10:54 #27978 von elmstop
elmstop antwortete auf Warmwasserheizung im Koffer
so habe mal eine Skizze gemacht. So habe ich es in unserem Shelter eingebaut.
Schalter für die Pumpe im Fahrerhaus.
Bei warmem Wetter schalte ich das Dreiwegeventil um und heize dann nur den Boiler auf während der Fahrt.
Der Boiler kann auch mit einer 750Watt Heizpatrone beheizt werden. Also wenn genug Sonne oder Landstrom vorhanden
Anhänge:
Letzte Änderung: 26 Jul 2018 10:54 von elmstop.
Folgende Benutzer bedankten sich: jochenw68

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jul 2018 11:54 - 26 Jul 2018 11:55 #27979 von guenni
guenni antwortete auf Warmwasserheizung im Koffer
Zweiter Entwurf zum selben Thema ... :-)

Unterschiede:
a) Ich hab die Umwälzpumpe im Aufbaukreuslauf NACH dem Warmwasserboiler.
Dadurch drücke ich das vom Tauscher erwärmte Wasser nach einer längeren Druckstrecke durch den Warmwasserboiler.
Ich erfhoffe mir dadurch eine gleichmässigeren Durchfluss.

b) Zudem schliesst mein Bypass für den Sommerbetrieb auch die Dieselheizung aus.
Bedeutet ich heize die Dieselheizung im Sommerbetrieb nicht mit der Motorwärme auf (= weniger Verluste zum Boilerheizen).
Das kann vor allem dann ne Rolle spielen, wenn ich mehr Warmwasser entnommen habe als der Boiler drinne hatte. Die Nachheizzeit ist dann kürzer/effektiver.
Zudem gibt es von der Dieselheizung im SOMMER keine (unerwünschte) Abstrahlwärme (wenn der Warmwasserboiler samt Umwälzpumpe im Betrieb ist ...)

Gruesse vom westlichen Zipfel
guenni


www.guenthersleben.de
Letzte Änderung: 26 Jul 2018 11:55 von guenni.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Jul 2018 13:57 #28010 von jochenw68
jochenw68 antwortete auf Warmwasserheizung im Koffer
Hallo zusammen,
vielen Dank für Skizzen und die ausführlichen Erläuterungen.
Wenn ich alles richtig verstanden habe, seid ihr euch mit euren Konzepten ja relativ einig ;-)
Ich werde Eure Anregungen jetzt auf jeden Fall zur Basis meiner weiteren Planung machen und dann irgendwann Feedback geben, was bei mir daraus geworden ist.
Falls noch weitere Detailfragen auftauschen, melde ich mich wieder.
Vielen Dank und Grüße aus Regensburg,
Jochen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Jul 2018 15:13 #28011 von Toni63
Toni63 antwortete auf Warmwasserheizung im Koffer
Servus Michael,

in meinen Koffer habe ich eine FB-Heizung unterm Bett und im Fußboden verbaut, zudem einen Heizkörper unter dem Tisch und einen Handtuchtrockner im WC, einen 25 Liter Bootsboiler mit zusätzlichen Elektroanschluß.

Zuerst hatte ich noch Regler für die FB eingebaut, die sind jedoch nach der ersten Testreise rausgeflogen.
Mit einen 3 Wege-Hahn kann ich zwischen Sommer und Winterbertrieb umstellen.
Im Sommer wird nur der Boiler über Motorwärme (mit 24 Volt Zusatzpumpe) oder Dieselheizung aufgeheizt.
Im Winter kann ich alles über Standheizung oder Motorwärme heizen. So habe ich nach der Anreise schon einen warmen Koffer.

Bei der Dieselstandheizung solltest du so wenig Leistung als möglich nehmen, bei mir sind es 1,2-4 KW
Da wir sehr wenig Masse in den Leitungen aufheizen müssen, schalten größere Heizung gleich wieder aus, so hast du sehr oft den Startlärm der Heizung. Zudem verrusen die Heizungen schneller. Am besten wäre im Winter, die Heizung könnte nach dem Aufheizen, auf 400-800 Watt Leistung durchlaufen.
Mein Wärmetauscher hat glaube ich 25KW und kostet mit Isolierung um die 60€
Wie beim Basisfahrzeug je weniger Schnick-Schnack um so besser...
Toni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Sep 2020 10:57 - 22 Sep 2020 11:04 #38269 von skyfly
skyfly antwortete auf Warmwasserheizung im Koffer
Hallo,
Hat einer den Wasserlaufplan vom 10S bzw. 12M greifbar?
Mir geht es um den Anschluss am Motor.
Der einfachste Weg zum Anschluss sind ja die Schläuche die vom Motor zum Führerhaus (Heizung) gehen.
Sind diese Schläuche im kleinen oder großen Wasserkreislauf? Klein = bevor Thermostat öffnet, Groß = nachdem die Wassertemperatur das Thermostat öffnet (Was ich vermute).

Da ich meinen Anschluss so legen möchte das ich ebenfalls den kompletten Motor und nicht nur die Kabine mit der Standheizung vorwärmen kann suche ich geeignete Anschluss Möglichkeiten.
Falls es der große Kreislauf ist, kennt einer eine gute Stelle um den Wärmetauscher in dem kleinen Kreis anzuschließen?
Anbei noch das Bild auf dem man das Thermostat und die Schläuche zum Führerhaus sieht.

zweite Frage: Welche KW Zahl für den Wärmetauscher würdet Ihr empfehlen? Die Eberspächer M12 hat einen max. Wasserdurchlauf von 1200 l/h. Selbst ein 22Platten 10KW Plattenwärmetauscher hat bereits bei einem 1/2 - 3/4 " Anschluss 4m³/h. Daher frage ich mich ob ein 100KW Tauscher mit 8m³/h Sinn macht. Je größer desto mehr Inhalt und Tauscherflächen haben Sie aber macht das Sinn bei nur 1200 l/h ?


Frage 1 hat sich schon mit dem Beitrag Kühlkreislauf des Steyrs erledigt.

Danke und Grüße
Jörg

Aktuelles Spassmobil: Steyr 10S18
Anhänge:
Letzte Änderung: 22 Sep 2020 11:04 von skyfly.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Sep 2020 11:43 #38270 von 680gl
680gl antwortete auf Warmwasserheizung im Koffer
Servus Jörg,
die Leitungen der Kabinenheizung sind im kleinen Heizkreis.

LG Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich: skyfly

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Sep 2020 11:44 #38271 von guenni
guenni antwortete auf Warmwasserheizung im Koffer
Hallo in die Runde. --Thema Warm-Wasser-Heizung--

Inzwischen baue ich ja gerade an einem neuen Fahrzeug,
Steyr 12M18 mit Leerkabine von Krug. Innenausbau selbst zusammen mit Dorfschreiner.
Warmwasserheizung wird es wieder sein. Nur noch das Heizgerät selber ist nicht eingebaut.

Das Schema weiter oben von mir hab ich nur ein bisschen erweitert/geändert.

Jetzt gibt es noch zusätzlich einen Warmwasser-Boiler (Elgena 20Liter, für mehr war kein Platz)
im Heizkreislauf des Aufbaus.
Dieser Boiler hat zusätzlich zum eingebauten Wärmetauscher auch noch eine E-Patrone verbaut (230V-600W).
Mit der E-Patrone realisere ich mir u.a. einen Frostschutz (mit Landstrom).
(wenn ich im Winter mal nicht rumfahre, und trotzdem die Wasserleitungen nicht entleeren will...)

Dann gibt es einen Verteiler für Vor- und Rücklauf, baugleich mit denen für die Fussbodenheizung.
Damit kann ich die vier Heizkreise im Koffer (Fussbodenheizung / Heizkörper + Fussboden im Bad / besonderer Heizkreis für seeeehr tiefe Aussentemp. / und den By-Pass-Kreis) einzeln in der Durchflussmenge einstellen. Das nennt sich dann "hydraulischer Abgleich", inzwischen in den Neubauten gang + gäbe. (Im Schmea ganz rechts aussen)

Das ganze Heizungssystem arbeitet drucklos mit einem Ausgleichsbehälter im Koffer an der höchsten Stelle.

eine zusätzliche Pumpe ermöglicht das Aufheizen des (laufenden) Steyr-Motors durch den Heizungskreislauf im Koffer möglich.
eine zweite Pumpe macht das Aufheizen des Koffers möglich, wenn der Steyr-Motor Abwärme produziert.

Das Ausgleichsgefäss sollte besser im RÜCKLAUF der Heizung eingebaut werden. Das reduziert Druck-Schwankungen der Umwälzpumpe der Heizung

Zur Frage: Boiler statt Wärmetauscher:
Das macht keinen Sinn. Leider besser BEIDES verbauen. Die Wärmetransfer-Leistung des Boilers beträgt nur einen Bruchteil eines Platten-Wärmetauschers. Bedeutet die Motorwärme kann nur wenig durch den Boiler auf den Heiz-Kreislauf des Aufbaus übertragen werden. Zum Brauch-Wasser warm machen geht das natürlich.

Bin gerad gut im Thema, weil ich genau dazu einen Artikel für den ALLRADLER schreibe.

Gue

www.guenthersleben.de

Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: al28man, IngoF

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Sep 2020 12:32 #38272 von skyfly
skyfly antwortete auf Warmwasserheizung im Koffer

guenni schrieb: Das ganze Heizungssystem arbeitet drucklos mit einem Ausgleichsbehälter im Koffer an der höchsten Stelle. .... Das reduziert Druck-Schwankungen der Umwälzpumpe der Heizung


Nur kurz eine Info: Ein Druckloses System gibt es nicht sobald eine Pumpe eingebaut ist. Das schreibst du ja selbst im zweiten Satz. Das Prinzip einer Pumpe ist, eine Seite saugt (Unterdruck) die andere Seite drückt (Überdruck). Drucklos wäre wenn man nur den Unterschied zwischen kalten und warmen Wasser verwendet (Prinzip der Wasserentnahme beim Boiler).
Drücke z.B. bei einer Eberspächer Standheizung "Zulässiger Betriebsdruck bis 2 Bar, Fördermenge von 1400l/h bei 0,14 bar". Wenn ein geschlossenes Ausdehnungsgefäß integriert ist besteht der Druck auch nach ausschalten der Standheizung noch für eine Weile. Der Druck würde sich nur sofort abbauen wenn das Ausdehnungsgefäß offen wäre z.B. über den Überlauf schlauch. Das bedeutet aber dann das Wasser rausläuft wenn man zu schräg steht oder sich zuviel Wasser im Ausgleichbehälter befindet.
Selbst ein Ausgleichsbehälter an höchster Stelle erzeugt schon einen gewissen Druck auf das System.
Daher würde ich "drucklos" im Artikel streichen.

Kurze Frage: Warum baust Du hinter der Dieselheizung mit integrierter Umwälzpumpe eine zusätzliche Umwälzpumpe in den Strang ein?
Wenn diese nur dazu dient im Sommer den Boiler aufzuheizen kann man doch entweder die bereits verbaute einschalten oder die zweite parallel zur Heizung einbauen (mit Rückschlagventil). Wenn aktuell nur eine eingeschaltet ist, muss diese die andere mit antreiben. Wenn beide eingeschaltet sind und eine mehr Leistung hat, entsteht wieder Über oder Unterdruck zwischen beiden Pumpen. Das ist glaube ich für die Lebensdauer der Pumpen nicht besonders förderlich.

Viele Grüße
Jörg

Aktuelles Spassmobil: Steyr 10S18

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Sep 2020 22:52 #38275 von guenni
guenni antwortete auf Warmwasserheizung im Koffer
Hi Jörg.
Also ich bleibe bei der Bezeichnung "drucklos".
Damit soll vor allem der Unterschied (zum Beispiel) zur Wasserkühlung eines jeden Motors herausgestellt werden. Da wird eindeutig Druck durch warm werdendes Wasser aufgebaut. Kennt jeder, der schonmal den Stopfen vom heissen Wasserkühler aufgedreht hat, und es spritze munter durch die Gegend, und zwar heiss.
Natürlich gibts durch die Umwälzpiumpe biei mir auch eine sehr geringe Druckdifferenz, kaum messbar und zu vernachlässigen.
Der Ausgleichsbehälter des gesamten Systems im Koffer ist tatsächlich an höchster Stelle offen, also nur athmosphärischer Druck. Es gibt dort eben auch den Überlaufschlauch, der ins Freie führt, also kein geschlossenes, sondern ein offenes System, eben Drucklos !

Die Pumpe der Dieselheizung nutze ich nur wenn die Dieselheizung startet, und nur so lange wie die Dieselheizung dann läuft.
Ich denke das die in der Dieselheizung verbaute Pumpe nicht für den ausufernden Dauerlauf geeignet/ausgelegt ist.
Diese zweite Pumpe sorgt ja viel öfter für Zirkulation, denn meistens wird der Aufbau mit Motorwärme, oder Elektrowärme aufgeheizt (zB im Frostschutzmodus).
Zudem ist die Pumpe der Diesel-Heizung im Stillstand der Pumpe wunderbar durchgängig, der Druckverlust folglich gering (hab ich getestet, natürlich...)

Gruss gue
www.guenthersleben.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Sep 2020 08:34 #38277 von Toni63
Toni63 antwortete auf Warmwasserheizung im Koffer
Unterm Strich ist es doch egal ob man Drucklos oder mit Ausdehnunggefäß das ausführt...
Wer wenig Platz hat kann ja auch eine flache Bauform verwenden
de.varem.com//pg.asp?cd=5026&cd_pag=801&...path=/0/745/768/801/
Ich glaube auch das die Pumpen der Standheizung nicht auf Dauerbetrieb ausgelegt sind, deshalb habe ich eine Laing Pumpe verbaut,
die ich vom Fahrerhaus aus zu schalte.
Ich habe es über Rückschlagventil gelöst, da ich nicht weis ob die Heizungspumpen den Durchlaufbetrieb auf Dauer mögen.
Bei der Anreise in Winter heize ich den Koffer bei der Fahrt immer vor...
In wie weit ein Eingriff in die Fahrerhausheizung Sinn macht, kann jeder selber entscheiden, mir wäre das zu aufwändig wegen dem seltenen Bedarf.
Ich starte einfach den Motor, trinke noch einen Kaffe und fahre dann erst los...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Moderatoren: Magnusweitweg

SteyrForum fördern



1475232
HeuteHeute499
WocheWoche3787
MonatMonat12904
AlleAlle1475232
Go to top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.