German Afrikaans Arabic Chinese (Simplified) Dutch English French Italian Japanese Russian Spanish Swedish
November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Frage Warmwasserheizung wie regeln?

Mehr
27 Dez 2016 20:48 #19168 von Toni63
Toni63 erstellte das Thema Warmwasserheizung wie regeln?
Ich bin gerade beim Einbau meiner Heizung in den Koffer.

Ich habe eine Fußbodenheizung mit ca. 3;5m² unter dem Bett verbaut,
und rund 2,5m² am Boden,
einen Handtuchtrockner im Bad
einen kleinen Heizkörper unter dem Tisch
der Warmwasserboiler hat 20 Liter

im Vorlauf vom Motor oder der Dieselheizung hat das Wasser ca. 85 Grad

Die Fußbodenheizung sollte im Vorlauf nicht mehr als 45 Grad haben,
die unter dem Bett nicht mehr als 35 Grad
Der Boiler und die Heizkörper können schon die 85 Grad erreichen

Wie kann ich die 5 Kreise einfach und effektiv regeln? Heizkörper und de 2 Fußbodenstränge sollten einzeln zu regeln sein

Toni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Dez 2016 22:40 #19171 von CWaldow
CWaldow antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?
Habe auch gerade heute meine Fussbodenheizung fertiggestellt und angeschlossen. Einen Heizkörper in der Sitzgruppe habe ich auch verbaut. Badheizkörper folgt.

Werde die Regelung nur über Thermostatventile machen. Ich habe direkt in Bodennähe das Themostatventil für die Fussbodenheizung verbaut. Das Wasser für die Fussbodenheizung läuft bei mir erst durch eine Ringleitung im Laderaum, dadurch wird die Temperatur schon etwas niedriger sein.

Zwischen den Bodenbelag und die Heizungsrohre mache ich noch eine Aluplatte damit die Wärme gleichmäßiger verteilt wird.

Werde das System testen und nur bei Bedarf Änderungen vornehmen.


Vg. Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Dez 2016 09:41 - 28 Dez 2016 09:56 #19175 von weitweg
weitweg antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?
Die Begrenzung der Temperatur eines Boden- oder Wandheizkreises wird im Hochbau i.d.R. durch einen Rücklauftemperaturbegrenzer (RTL-Ventil) erreicht.
Die Temperatur wird einmal eingestellt und danach macht das Ventil bei Erreichen der Wunschtemperatur dicht.
Wichtig ist, dass der Kreis, der durch dieses Ventil überwacht wird, parallel zu den anderen Heizkreisen angeschlossen wird. In Reihe würde es alles andere dahinter dicht machen und der Brenner würde wegen Überhitzung aussteigen.

Eine Überwachung der gewünschten Temperatur per normalem Raumthermostat wird kaum befriedigend fünktionieren. Ist die gewünschte Raumtemperatur noch nicht erreicht, wird die Bodentemperatur sehr hoch. Eine bekannte Folge sind die "Quellfüße".

Eine einfache Lösung ist es, den Fußbodenkreis hydraulisch zu "veräppeln". Man zweigt vom Haupstrang im Rücklauf per T-Stück parallel den Fußbodenkreis mit deutlich geringerem Rohrdurchmesser ab. Der Hauptwärmestrom wird weiter durch das dickere Rücklaufrohr fließen. Der Nachteil dieser Lösung ist, dass der Fußbodenheizkreis nicht regelbar ist. Hier ist also Erfahrung gefragt.

Ergänzung:
Ich selber habe einen vierfachen Heizkreisverteiler mit hydraulischem Abgleich. Im Rücklauf befinden sich einfache Handventile, die im Hochbau i.d.R. durch Stellmotoren oder Ventile mit Ferntemperaturfühler (z.B. Raumthermostat) ersetzt werden.

In einem anderen Auto, wo ich gerade eine einfachere Heizung einbaue, wird ein Fußbodenkreis mit 12er Rohr parallel an den Hauptkreis mit 22er Rohr angeschlossen.
Letzte Änderung: 28 Dez 2016 09:56 von weitweg. Begründung: Ergänzung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Dez 2016 20:50 #19184 von Xiberger
Xiberger antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?
Hallo Miteinander
…..Ich hätte da noch ein paar laienhafte Fragen ……

Wie wird die Umschaltung von zwei Heizquellen geregelt ( Motorwärme / Dieselstandheizung )
Gibt es einen Boilervorrang ?
Wie bringe ich eine Standheizung dazu mehr als 30 Minuten zu laufen ?
@ weitweg: Wie wird der hydraulischen Ausgleich angestellt ( ausgerechnet )?

Freundlichst Xiberger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Dez 2016 09:54 - 29 Dez 2016 13:15 #19189 von oschi
oschi antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?

Toni63 schrieb: Die Fußbodenheizung sollte im Vorlauf nicht mehr als 45 Grad haben,
die unter dem Bett nicht mehr als 35 Grad


Für ein Wohnmobil im regulären Einsatz sind die Werte für die FBH nach meiner Erfahrung viel zu niedrig, dort wird sich kein Heizeffekt einstellen. Solche Werte gelten für die Dauerbeheizung modern isolierter Wohngebäude. Bei einer Wohnkabine stehen vergleichsweise niedrig isolierte Außenwänden in einem sehr ungünstigen Verhältnis zur möglichen Heizfläche.

Jedes halbwegs brauchbare FBH-Rohr verträgt mind. 75°C Vorlauftemperatur unter Druck; in einem drucklosen System noch mehr. Du kannst bedenkenlos mit 80°C Vorlauf heizen, ohne dass der Innenboden heiß wird (wenn Du nicht gerade eine nackte Aluplatte als Boden verwendest). Sobald da 10mm Holz/Parkett/Laminat drauf liegen, wird der Boden maximal angenehm warm.
Letzte Änderung: 29 Dez 2016 13:15 von oschi.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Dez 2016 17:06 #19192 von Toni63
Toni63 antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?
Ich habe mir jetzt einen FBH Verteiler bestellt
heating-instal.de/de/heizungsverteiler/4...nheizung-2-fach.html
mit Entlüftung und Durchlaufanzeige

darauf setzte ich diese Stellmotore
cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=122283912486

als Regler
cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=122272152147

Toni
Folgende Benutzer bedankten sich: MiBaTec

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Dez 2016 17:32 #19193 von MiBaTec
MiBaTec antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?

Toni63 schrieb: Ich habe mir jetzt einen FBH Verteiler bestellt
heating-instal.de/de/heizungsverteiler/4...nheizung-2-fach.html
mit Entlüftung und Durchlaufanzeige

darauf setzte ich diese Stellmotore
cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=122283912486

als Regler
cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=122272152147

Toni


Hallo Toni,

hast Du beachtet dass der Verteiler eine max. Betriebstemperatur von 60 °C hat.

Die elektr. Stellantriebe gefallen mir.

LG Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Dez 2016 18:09 - 29 Dez 2016 18:10 #19194 von Toni63
Toni63 antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?
Hallo Michael,

ja habe ich gesehen, hab beim Verkäufer angerufen, die können bis 90 Grad

Ich werde vom Motor/Standheizung durch den Boiler gehen, dann auf durch die Heizkörper
und das als Vorlauf für die FBH nutzen

Ich hoffe das klappt so

Toni
Letzte Änderung: 29 Dez 2016 18:10 von Toni63.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Jan 2017 21:17 #19259 von weitweg
weitweg antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?

Xiberger schrieb: Wie wird die Umschaltung von zwei Heizquellen geregelt (Motorwärme/Dieselstandheizung)?
Gibt es einen Boilervorrang?

Die Umschaltung kann auf vielfältige Weise erfolgen. Die einfachste ist das Zu- und Abschalten per Ventil (z.B. Kugelhahn). Dazu wird jeweils in den Vor- und Rücklauf eines jeden Stranges ein Ventil eingesetzt, welches nach bedarf bedient wird. Eine reine Umschaltung kann auch per 3-Wege-Ventil erfolgen. Ventile gibt es auch elektrisch. Ebenso gibt es temperaturgesteuerte Ventile (Thermostatventile).

Der Kühlkreislauf "Motor" und der Heizungskreislauf "Aufbau" sind unbedingt hydraulisch zu trennen. Ansonsten würde eine Fehlfunktion bzw. ein Leck eines Kreislaufs den anderen mit runterziehen. Dies geschieht am einfachsten durch einen Wärmetauscher. Das kann ein Plattenwärmetauscher oder auch eine Wendel sein. Es gibt Boiler mit zwei hydraulischen Heizwendeln. Damit kann man den Boiler als Wärmtauscher benutzen.

Für eine Motorvorwärmung muss in den Kühlkreislauf des Motors eine Umwälzpumpe eingebaut werden.

Xiberger schrieb: Wie bringe ich eine Standheizung dazu mehr als 30 Minuten zu laufen?

Das ist bei jeder Heizung anders. Es steht aber mit Sicherheit in der Bedienungsanleitung.

Xiberger schrieb: @ weitweg: Wie wird der hydraulischen Ausgleich angestellt (ausgerechnet)?

Das geht am einfachsten mit einem Heizungverteiler wie ihn Toni63 im Beitrag #19192 vorgeschlagen hat. Dort siehst du auf dem Vorlaufverteiler transparente Plastikröhrschen (Schauglas). Diese haben am Sockel eine Rändelverstellung, womit man die Durchflussmenge regulieren kann. Die Werte kann man an dem Schauglas ablesen. Bei einer Fußbodenheizung wird es i.d.R. so eingestellt, dass alle Kreise eines Heizbereichs gleichmäßig durchflossen werden.

oschi schrieb:

Toni63 schrieb: Die Fußbodenheizung sollte im Vorlauf nicht mehr als 45 Grad haben,
die unter dem Bett nicht mehr als 35 Grad


Für ein Wohnmobil im regulären Einsatz sind die Werte für die FBH nach meiner Erfahrung viel zu niedrig, dort wird sich kein Heizeffekt einstellen. Solche Werte gelten für die Dauerbeheizung modern isolierter Wohngebäude. Bei einer Wohnkabine stehen vergleichsweise niedrig isolierte Außenwänden in einem sehr ungünstigen Verhältnis zur möglichen Heizfläche.

Dem stimme ich im Wesentlichen zu. Eine zu hohe Vorlauftemperatur kann aber zu Quellfüßen und Materialverzug (Bodenbelag) führen.

Hier wäre es interessant zu erfahren, wie Toni63 die Vorlauftemperatur regeln möchte.

oschi schrieb: Jedes halbwegs brauchbare FBH-Rohr verträgt mind. 75°C Vorlauftemperatur unter Druck; in einem drucklosen System noch mehr. Du kannst bedenkenlos mit 80°C Vorlauf heizen, ohne dass der Innenboden heiß wird (wenn Du nicht gerade eine nackte Aluplatte als Boden verwendest). Sobald da 10mm Holz/Parkett/Laminat drauf liegen, wird der Boden maximal angenehm warm.

Da möchte ich wiedersprechen. Heutige Fußbodenheizungsrohre sind je nach Hersteller meist bis ca. 70° C zugelassen. Die Vorlauftemperatur der meisten Standheizungen beträgt ca. 85° C. So muss das Rohr für min. 90° C im Dauerbetrieb zugelassen sein. Das sind viele nicht! Eine regelmäßige thermische Überlastung führt unweigerlich zur Zerstörung des Rohres. Bei Aluverbundrohr kommt es dann zur Delaminierung und Blasenwurf. Des Weiteren gilt es zu beachten, dass auch die Dichtringe glykolfest sein sollten.

Toni63 schrieb: darauf setzte ich diese Stellmotore
cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=122283912486

als Regler
cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=122272152147

Bist du sicher, dass diese Einrichtungen für Gleichspannung (DC) gedacht sind?
Bist du sicher, dass sie Spannungen bis 29 V DC aushalten?
Da würde ich noch mal nachfragen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Jan 2017 23:05 - 08 Jan 2017 23:08 #19298 von oschi
oschi antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?

weitweg schrieb:

oschi schrieb: Jedes halbwegs brauchbare FBH-Rohr verträgt mind. 75°C Vorlauftemperatur unter Druck [...]

Da möchte ich wiedersprechen. Heutige Fußbodenheizungsrohre sind je nach Hersteller meist bis ca. 70° C zugelassen. Die Vorlauftemperatur der meisten Standheizungen beträgt ca. 85° C. So muss das Rohr für min. 90° C im Dauerbetrieb zugelassen sein. Das sind viele nicht! Eine regelmäßige thermische Überlastung führt unweigerlich zur Zerstörung des Rohres. Bei Aluverbundrohr kommt es dann zur Delaminierung und Blasenwurf. [...]


Wo ist der Widerspruch? Wir sind einer Meinung, denn ein Rohr, welches die Vorlauftemperatur der Heizung nicht verträgt, ist nicht brauchbar. Zum Glück ist die Belastbarkeit bei den Alu-Verbundrohren, die ich meine, alle Meter aufgedruckt.

LG
Quellfuß Oschi :-)

PS: Winter bis -20°C, Sommer bis +40°C, also Materialverzug hast Du im WoMo sowieso...
Letzte Änderung: 08 Jan 2017 23:08 von oschi.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Jan 2017 08:33 #19299 von weitweg
weitweg antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?
Moin Oschi,

nun, ein Widerspruch ergibt sich genau dann, wenn man die aufgedruckten Werte falsch liest. Da steht z.B. eine Angabe von "max. X° C bei Y bar". Recherchiert man dann auf der Seite des Herstellers, erweitert sich diese Aussage um "max. 100 h in 50 Jahren". Sie beschreibt also eine Störfallsituation. Und schon ist das Rohr im alltäglichen Gebrauch nicht mehr verwendbar. Das gilt z.B. für Rohre aus PE-RT, die nur für die heute üblichen Vorlauftemperaturen von 40° C vorgesehen sind.

Ich weiß, dass das Zusammenstellen des Materials für eine Heizungsanlage in unserem Sinne nicht ganz einfach ist, da sie kein übliches Szenario darstellt. Da hat z.B. die EPS-Klemmplatte für die Fußbodenheizungsrohre eine max. Belastbarkeit von 75°C. Danach verhärtet es. Ob man das bei einem privaten Projekt immer so genau nehmen muss, ist eine andere Frage.

Es bleibt einem wohl nichts anderes übrig, die verwendeten Materialien zunächst auf Kompatibilität zu prüfen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Sep 2018 17:33 #28901 von jochenw68
jochenw68 antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?

weitweg schrieb:

Xiberger schrieb: Wie wird die Umschaltung von zwei Heizquellen geregelt (Motorwärme/Dieselstandheizung)?
Gibt es einen Boilervorrang?

Die Umschaltung kann auf vielfältige Weise erfolgen. Die einfachste ist das Zu- und Abschalten per Ventil (z.B. Kugelhahn). Dazu wird jeweils in den Vor- und Rücklauf eines jeden Stranges ein Ventil eingesetzt, welches nach bedarf bedient wird. Eine reine Umschaltung kann auch per 3-Wege-Ventil erfolgen. Ventile gibt es auch elektrisch. Ebenso gibt es temperaturgesteuerte Ventile (Thermostatventile).

Der Kühlkreislauf "Motor" und der Heizungskreislauf "Aufbau" sind unbedingt hydraulisch zu trennen. Ansonsten würde eine Fehlfunktion bzw. ein Leck eines Kreislaufs den anderen mit runterziehen. Dies geschieht am einfachsten durch einen Wärmetauscher. Das kann ein Plattenwärmetauscher oder auch eine Wendel sein. Es gibt Boiler mit zwei hydraulischen Heizwendeln. Damit kann man den Boiler als Wärmtauscher benutzen.

Für eine Motorvorwärmung muss in den Kühlkreislauf des Motors eine Umwälzpumpe eingebaut werden.


Hallo weitweg, Du schreibst, dass die beiden Kreisläufe "Motor" und " Heizung" hydraulisch zu trennen sind und dass das auch mit einem Boiler mit 2 Heizwendeln erfolgen kann. Ich habe nun einen solchen und komme aber nicht drauf, wie ich die einzelnen Stränge verschalte. Die Binar 5S Standheizung soll auch außen verbaut werden, d.h. ich komme mit 2 getrennten Heizleitungen in den Koffer. Damit kann ich die 2 Heizwendeln im Boiler separat anfahren, aber wie mache ich das mit den 3 Heizkreisen ohne die beiden Kreisläufe zu mischen? Denn ich will ja während der Fahrt nicht nur Warmwasser erzeugen, sondern im Idealfall auch die Kabine heizen... Oder hab ich da einen Denkfehler drin?
Steh gerade total auf dem (Heizungs-)Schlauch.

Vielen Dank,
Jochen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Sep 2018 19:55 #28905 von KlausU
KlausU antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?
Der Boiler arbeitet als Wärmetauscher über das Medium Brauchwasser. Da ist kein dritter Wendel nötig.
Wendel 1 -Motorkreislauf, Wendel 2 -Aufbauheizung, die erwärmt dann die FBH und das Brauchwasser und damit auch den 1. Wendel.

Viele Grüße
Klaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Sep 2018 00:46 #28907 von jochenw68
jochenw68 antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?
Hallo Klaus,
ich glaube, das war's...vielen Dank.
Zur Sicherheit hier nochmal eine Schemazeichnung, wie das Ganze dann funktionieren sollte. Spannung in der Kabine 12V, daher die 12V-Pumpe für die Motor-Vorwärmung.
Zwei Fragen noch:
1. brauche ich für den Motorkreislauf bei laufendem Motor noch eine zusätzliche Pumpe um das warme Kühlwasser auch zum Boiler zu bringen?
2. sollten noch Kugelhähne eingeplant werden um die Heizkreise komplett schließen zu können? Wenn ja, wo?

Letzte Frage: funktioniert das so?

Danke...
Dieser Anhang ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um den Anhang zu sehen

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Sep 2018 07:33 #28909 von KlausU
KlausU antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?
Moin Jochen,
gefühlt sollte das so funktionieren. Ich würde statt der 12 V Pumpe eine mit 24 V verwenden weil die Heizung ohnehin mit 24 V läuft. Die kann dann den Kreislauf auch während der Fahrt unterstützen.
Ich meine das wäre in einem anderen Faden einschl. diverser Zeichnungen ausführlich besprochen worden, musst mal suchen.
Kugelhähne um den Motorkreislauf vom Aufbau trennen zu können wären nicht verkehrt.

Viele Grüße
Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich: jochenw68

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Sep 2018 10:44 #28913 von skyfly
skyfly antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?
Hallo Jochen,

jochenw68 schrieb: Hallo Klaus,
1. brauche ich für den Motorkreislauf bei laufendem Motor noch eine zusätzliche Pumpe um das warme Kühlwasser auch zum Boiler zu bringen?


Als Tip: Plane auch hier eine Pumpe ein dann kannst du den Motor bei kalten Temperaturen mit der der Kofferheizung vorwärmen bevor Du startest.

Viele Grüße
Jörg

Aktuelles Spassmobil: Fiat Ducato - Selbstausbau
+ Steyr 10S18

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Sep 2018 10:54 #28914 von Toni63
Toni63 antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?
Was ich nicht verstehe, was soll ein Boiler mit zwei Wärmetauschern bringen?
Zudem würde ich nie Pumpen mit verschidenen Spannungen verwenden, so kann man auch auf Reisen noch etwas zusammenflicken wenn eine mal den Geist aufgibt.
Mein Steyr startet bis -25Grad problemlos, warum also den Motor vorwärmen? Die Arktis wird nie ein Reiseziel für mich werden.
Warum beheizter Separ?

keep it simple

Toni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Sep 2018 11:11 #28915 von KlausU
KlausU antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?
Vermutlich will Jochen schon beim losfahren im warmen Luftstrom der Führerhausheizung sitzen. :)
Da wird aber nix draus weil die Heizung im 12M18 ohnehin eher mäßig ausgelegt ist.
Bleibt nur eventuelle Verschleissminderung bei " Warmstart". Die kann in meinen Augen vernachlässigt werden bei 30 Jahre alten Fahrzeugen.
Zum Anlassen bei tiefen Temperaturen hat der 12M die Flammstartanlage serienmäßig und wenns so kalt wird das dir das Öl stockt wird die Binar auch nicht mehr heizen.
Die Separheizung soll dafür sorgen das möglichst wenig Parrafin im Filter ausfällt wenn ichs richtig verstanden habe.

Viele Grüße
Klaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Sep 2018 13:02 #28918 von Toni63
Toni63 antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?
Für was die einzelnen Teile sind, weis ich schon, die Frage die sich stellt: braucht man das wirklich???
Meine Reise dieses Jahr habe ich im Februar gestartet, stand in den Pyrenäen auf über 2000Meter bei -20 Grad und weniger.
In der Regel reicht der Winterdiesel aus um Parafin ausflocken zu verhindern, ansonsten Aditive oder etwas Benzin in den Tank.

Was mir dieses Reise gezeigt hat ist je weniger vermeidbarer Schnickschnack desto weniger Probleme.

Nach einen Sand/Staubsturm in Marokko glaubt man garnicht wohin dieser Deck überall stecken kann.
Da lassen sich danach einige Auszüge am Fahrzeug nicht mehr bewegen.
Die Salzhaltige Luft/Wind wenn man am Strand steht lässt sorgar Edelstahl rosten.
Nach befahren von Ausgetrockneten Süsswasserseen glaubt man nicht wo der Rost überall ansetzen kann!!!
Tausende von Km üble Piste setzten den Fahrzeug eh schon extrem zu, da wird jeder unnötige Anbau, Veränderung schnell zum Problem.

Ich baue mir in nächster Zeit ja nochmal ein Fahrzeug auf, das wird noch simpler als der Steyr.
Alle Erfahrungen der letzten 30.000km werde ich da umsetzen.

Toni
Folgende Benutzer bedankten sich: Krinara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Sep 2018 14:28 #28919 von skyfly
skyfly antwortete auf das Thema: Warmwasserheizung wie regeln?
Hi,
es kommt doch darauf an wie man die Technik plant und welche Teile man einsetzt. Die meisten werden z.B. einen Wärmetauscher zwischen Motor und Kabine einbauen.
Somit gibt es bereits eine Wasserleitung in die Kabine (Vor+Rücklauf). Wenn man es so plant das diese Wasserleitungen von beiden Seiten absperrbar sind, kann auch ein Defekt keinen Schaden anrichten. Wenn man dann in den absperrbaren Teil noch einen Umwälzpumpe einsetzt passiert nicht viel mehr. Wenn es hier einen Defekt auftritt, hat man eben keine Verbindung mehr aber man erkauft sich ein 2tes unabhängiges Heizungssystem für den Koffer.

Ich glaube man muss immer abwägen, welchen Vorteil es einem bringt und was bei einem Ausfall passiert und mit Ausfall meine ich den schlimmsten Fall.
Wenn man das gleiche System so plant, dass wenn ein Schlauch reißt, der komplette Motorkühlkreislauf ausfällt ist natürlich weniger dann doch mehr.
Zusätzlich kommt es auf die verwendeten Bauteile an. Wenn die Absperrhähne elektronisch anstatt mechanisch ausgeführt sind, kommen natürlich noch mehr Fehlerquellen rein.

Wie man sieht ist ein gute Planung, wo man eingreift und die Auswahl der Materialien entscheidend.
Für mich gilt daher eher "welchen Vorteil erkaufe ich mir und was kann im schlimmsten Fall passieren". Den schlimmste Fall kann man dann noch durch Ersatzteile abmildern z.B. ein kurzes Verbindungsstück einpacken um einen festgerosteten mechanischen Absperrhahn zu überbrücken.

Ob ein Boiler nun eine oder 2 Wendel drin hat ist da auch nicht entscheidend. Hier ist dann eher die Frage, wofür nutze ich die Motorwärme im Aufbau. Mit dem Boiler wird der Motorkreislauf vom Aufbau getrennt und ich bekomme ohne zusätzlichen Aufwand gleich warmes Wasser (das auch im Sommer zum Abwasch genutzt werden kann). Alles was doppelt ausgelegt ist, kann auch man meist wieder auf eins reduzieren. Wenns nur eins gibt geht das nicht mehr.

Liebe Grüße
Jörg

Aktuelles Spassmobil: Fiat Ducato - Selbstausbau
+ Steyr 10S18

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Anhänge
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Moderatoren: MagnusweitwegLetnei

SteyrForum fördern



1119842
HeuteHeute717
WocheWoche3510
MonatMonat13361
AlleAlle1119842
Go to top